Menü
Developer

Cross-Plattform-Entwicklung: Flutter als Preview verfügbar

Die neuste Version des Frameworks für Android- und iOS-Apps bietet einige Fehlerbereinigungen und verbesserte Stabilität.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Cross-Platform-Entwicklung: Flutter startet die Betaphase

Nach dem Start der Betaphase auf dem Mobile World Congress legt Google Flutter Release Preview 1 nach. Das Framework für die plattformübergreifende Entwicklung von 2D-Apps für iOS und Android macht damit einen weiteren großen Schritt in Richtung des ersten Stable Release – auf einen Termin dafür will sich Google aber noch nicht festlegen.

Für die aktuelle Version hat sich das Flutter-Team vor allem auf Fehlerbereinigungen und die Verbesserung der Stabilität konzentriert. Unter anderen soll das Video Player Package nun zuverlässiger arbeiten – und darüber hinaus eine größere Zahl von Formaten unterstützen. Beim Einsatz von Firebase stehen Entwicklern jetzt neben mlkit – einem Wrapper für die Firebase ML Kit APIs – auch die Firebase Dynamic Links zur Verfügung, die es ermöglichen, Links über mehrere Plattformen hinweg zu erstellen und zu managen.

Um die Palette an Mobilsystemen für Flutter-Apps zu erweitern, stehen Entwicklern in der Preview-Version auch ältere 32-Bit-iOS-Geräte auf Basis von ARMv7-Chips als Zielplattformen zur Verfügung – dazu zählen beispielsweise das iPhone 5c sowie das iPad Mini, die weltweit noch in größeren Stückzahlen im Einsatz sein sollen. Noch experimentell ist darüber hinaus die Möglichkeit, bestehende Android- oder iOS-Apps nachträglich um Flutter Widgets zu ergänzen.

Mit dem Community-Tool Flutter Studio lassen sich Flutter Screens web-basiert erstellen. (Bild: Flutterstudio)

Seit der Google I/O im Mai registriere Google ein rasant wachsendes Interesse an Flutter. So habe nicht nur die Zahl der aktiven Flutter-Nutzer um gut 50 Prozent zugelegt, sondern Flutter sei außerdem unter die Top 100 Software Repositories auf GitHub aufgestiegen. Trotz des noch frühen Entwicklungsstandes des Frameworks finden sich im App Store wie auch Play Store immer neue mit Flutter geschriebene Apps. Neben dem hauseigenen Google AdWords-Team setzen auch Alibaba und Groupon bereits Flutter-Apps ein. Die Community steuert mit dem Flutter Studio zudem ein web-basiertes Werkzeug zum Erstellen von UIs bei.

Eine vollständige Übersicht aller Neuerungen in Flutter Release Preview 1 bietet der Blogbeitrag zur Ankündigung. Wer die Preview ausprobieren möchte, findet dort auch eine Anleitung zum Upgrade beziehungsweise für die Installation. (map)