Menü
Developer

Cross-Plattform-Entwicklung: Qt 5.6 löst Qt 4.8 als LTS-Release ab

Außer der Entscheidung, Qt 5.6 zum neuen Release mit Long Term Support zu machen, stechen als neue Features Unterstützung von HiDPI und Windows 10 sowie reduzierter Speicherbedarf beim Einsatz von Qt QML heraus.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Cross-Plattform-Entwicklung: Qt 5.6 löst Qt 4.8 als LTS-Release ab

Mit deutlicher Verspätung ist nun die Version 5.6 des C++-Entwicklungs-Frameworks für Cross-Plattform-Anwendungen Qt erschienen. Ursprünglich für Ende 2015 vorgesehen, hat es fast ein Quartal länger gedauert, bis das neue Release zur Verfügung stand. Doch die Entwickler des Frameworks haben bereits auf die Verspätung reagiert und arbeiten am Nachfolger Qt 5.7, damit dieser in gewünschter Weise veröffentlicht werden kann.

Besonders bei Qt 5.6 ist neben einigen Neuerungen auf Feature-Seite, dass diese Version das neue Long-Term-Support-Release ist. Es löst das veraltete Qt 4.8 ab, das schon fünf Jahre auf dem Buckel hat. Den Qt.5.x-Release-Strang gibt es bereits seit 2012. Qt 5.6 soll drei Jahre mit Supportleistungen begleitet werden, danach kann man Unterstützung aber noch einkaufen.

Über diesen Zeitraum hinweg wird Qt 5.6 regelmäßige Bugfixes und Sicherheits-Updates erhalten, ganz unabhängig davon, dass die weitere Entwicklung weitergeht. Außerdem werden die Entwickler wohl versuchen, neue Betriebssysteme und Compilerversionen mit Qt 5.6 zu bedienen, Garantien für diesen Versuch wird es aber keine geben. Nicht berücksichtigt werden veraltete Module ("deprecated") und Module mit Technology-Preview-Charakter.

Andere wichtige Punkte sind die Unterstützung von Displays mit hoher Auflösung (HiDPI), ein reduzierter Speicherbedarf insbesondere beim Einsatz von Qt QML und ein verbesserter Umgang mit OpenGL ES 3.0/3.1. Das Modul QtWebEngine basiert nach dem Update auf Chromium 45. Zusätzlich wird nun Windows 10 vollständig unterstützt. Qt NFC lässt sich des Weiteren initial auch in der Entwicklung für Android verwenden. Andere Module wie WebKit und Declarative (Qt Quick 1) wurden entfernt, wiederum andere wie Qt Script und Qt Enginio gelten jetzt als veraltet. (ane)