Menü
Developer

DOTGnu unter der LGPL

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 54 Beiträge

Das DotGNU-Projekt läuft von nun an unter der LGPL 2.1. Die zuvor genutzte Lizenz war die GPL. Die Entwickler der quelloffenen .Net-Implementierung haben das ehrgeizige Ziel, für Web-Services- und C#-Umgebung das zu sein, was GNU/Linux in der Desktop- und Server-Welt darstellt.

Die .Net-Implementierung enthält drei Komponenten:

  • DotGNU Portable.NET: eine Umsetzung der Common Language Infrastructure (CLI), die die Basis für Microsofts .Net Framework und das Mono-Projekt ist.
  • phpGroupWare: eine externe Web-basierte Groupware, die eine Reihe von Web-Service-Komponenten zur Verfügung stellt, die über XML-RPC aufgerufen werden können.
  • Die dritte Komponente ist ein Web-Services-Server namens DotGNU Execution Environment (DGEE).

Die neue Version unterstützt nun nativ x86-64/AMD64-Prozessoren. Zusätzlich gibt es einige Überarbeitungen und Bugfixes. Die neue Version 0.1.2 des libjit-Compilers ist ebenfalls integriert worden. (ane)