Menü
Developer

Dart 1.1 verspricht schnellere Anwendungen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Version 1.1 der von Google als JavaScript-Alternative ins Rennen geschickten Programmiersprache Dart steht bereit. Sie soll sich vor allem durch eine höhere Geschwindigkeit bei der Ausführung der mit der Sprache entwickelten Anwendungen auszeichnen: So ist etwa die Rede davon, dass sich der mit Dart2js generierte JavaScript-Output in Benchmarks unter diesem Gesichtspunkt langsam immer besser mit einer normalen JavaScript-Anwendung vergleichen lassen soll. Reiner Dart-Code soll schon seit längerem schneller sein, da er sich allerdings nicht in gängigen Browsern ausführen lässt, hilft Dart2js bei der Umwandlung.

Weitere Neuerungen hat es zudem für serverseitiges Dart gegeben. Zu ihnen gehören unter anderem Möglichkeiten, mit größeren Dateien zu arbeiten, Dateien zu kopieren und Signal-Handler zu verarbeiten. Außerdem lässt sich nun auch UDP verwenden und die Entwickler konnten im Dart Editor Funktionen wie Debugging und automatische Codeergänzung verbessern.

Ergänzungen im Artikelbereich der Projektwebseite sollen Anwendern darüber hinaus den Einstieg in die Sprache erleichtern. Dart hatte den Sprung auf Version eins vor knapp zwei Monaten gemacht. Eine Arbeitsgruppe der internationalen Normungsorganisation ECMA International kümmert sich derzeit um die Standardisierung der Programmiersprache, die im Gegensatz zu JavaScript schneller und besser für große Projekte geeignet sein soll.

Siehe dazu auch auf heise Developer: