Data Science: CfP der data2day um eine Woche verlängert

Bis zum 20. April haben Big-Data-Experten und Data Scientists nun Zeit, sich mit Vorträgen und Tutorien zu bewerben.

heise-Angebot  –  2 Kommentare
data2day 2017: Noch noch bis 24. April mit Vorträgen oder Tutorien bewerben

Im Mittelpunkt der fünften Auflage der data2day stehen erneut Big-Data- und Data-Science-Themen sowie die Herausforderungen zeitgemäßer Massendatenanalyse- und -verarbeitung. Die Konferenz präsentiert dafür Werkzeuge und Vorgehensweisen und lässt Unternehmen sowie Organisationen von ihren Erfahrungen bei Big-Data- und Machine-Learning-Projekten berichten.

Experten im Umfeld datengetriebener IT-Projekte können sich noch bis zum 20. April mit Vorträgen und Workshops für die von heise Developer, iX und dpunkt.verlag veranstaltete Konferenz bewerben. Die data2day findet vom 25. bis 27. September 2018 statt – wie im Vorjahr in der Heidelberger Print Media Academy.

Für das Vortragsprogramm wünschen sich die Organisatoren unter anderem Beiträge zur intelligenten Wertschöpfung für Big Data, Planung und Aufbau der nötigen Techniken zur schnellen und performanten Datenermittlung sowie Methoden und Strategien zum Schutz der Unternehmensdaten. Ebenso sollten die immer wichtigeren Themen Data Science und maschinelles Lernen beziehungsweise Deep Learning nicht fehlen.

Speaker-Impressionen von der data2day 2017

Gerne gesehen sind darüber hinaus Einreichungen zu NoSQL, Hadoop, Spark sowie dem sie umgebenden Ökosystem, Distributionen sowie weiteren Plattformen, Frameworks und Werkzeugen zur Auswertung strukturierter und unstrukturierter Massendaten. Weitere Hinweise auf andere Themen und über die Modalitäten der Bewerbung selbst, finden sich auf der Konferenz-Website.

Der Call for Proposals läuft nun bis zum 20. April 2018. Die Veröffentlichung des fertigen Programm ist für Anfang Mai geplant. Wer über den Fortgang der Konferenz auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich für den Newsletter registrieren oder den Veranstaltern auf Twitter folgen. Außerdem nehmen die Organisatoren Vorschläge zu Referenten und Themen an, die die data2day behandeln sollte.

Eindrücke von den Vorträgen der vergangenen Jahre vermitteln diese Videos. (map)