Database Workbench 4.3.0 mit hilfreichen neuen Features

 –  0 Kommentare

Die neue Version 4.3.0 der Database Workbench von Upscene Productions bringt zwei Neuerungen sowie einige Änderungen mit sich. Vorerst wird von der neuen Version nur das kostenpflichtige Pro-Paket angeboten, die kostenfreie Lite-Ausgabe soll bald folgen. Das Multi-DBMS-Entwicklungstool hilft jetzt auch beim Debuggen von Stored Procedures, Funktionen und Triggern in MySQL und enthält eine inkrementelle Suche für SQL und den Tabellen- und View-Editor.

Neu ist auch ein Syntax-Check im Trigger-Editor für Firebird und Interbase. Erweitert wurde das MySQL-Modul um die Unterstützung der Datentypen BINARY und VARBINARY, und im Oracle-Modul ist die Umgebungsvariable ORACLE HOME als Fall-Back für einen eventuell fehlenden Registry-Schlüssel eingeführt worden. Weitere Änderungen sind im Changelog zu finden. (Harald M. Genauck) / (ane)