Menü
Developer

Datenbank-Cluster-System Vitess als gehostetes Projekt bei der CNCF

Das sogenannte Technical Oversight Committee (TOC) der Cloud Native Computing Foundation (CNCF) hat entschieden, das Datenbank-Cluster-System Vitess als gehostetes Projekt aufzunehmen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Datenbank Cluster-System Vitess als gehostetes Projekt bei der CNCF

Die Cloud Native Computing Foundation (CNCF), ein Open-Source-Projekt der Linux-Foundation, stellt für viele Projekte, die sich rund um Themen wie Containerisierung, dynamische Orchestrierung oder Microservices drehen, eine organisatorische "Heimatbasis" dar. Waren es bisher 15 Projekte, zu denen unter anderem auch Kubernetes gehört, die dort gehostet wurden, so kommt nun das Datenbank-Cluster-System Vitess als Nummer 16 hinzu.

Die CNCF vermeldet in einem Blogbeitrag auf der Webseite, dass das eigene Technical Oversight Committee Vitess als ein "incubation-level project" akzeptiert hat. Diese Bezeichnung steht für den Reifegrad des jeweiligen Projekts. Wer sich dafür interessiert, wie die CNCF die einzelnen Reifegrade definiert, findet auf der Webseite mit den CNCF Gratuation Criteria v1.0 eine Beschreibung der einzelnen Stufen dieses Reifeprozesses.

Das Open-Source-Projekt Vitess läuft nach Aussagen der CNCF am besten in Container-Umgebungen. Dabei soll die Software wichtige Features der Datenbank MySQL mit der Skalierbarkeit einer NoSQL-Datenbank kombinieren und es MySQL erlauben, in der Cloud zu laufen. Ursprünglich handelt es sich bei Vitess um eine intern von YouTube genutzte Software, die sich seit dem Jahr 2010 in der Entwicklung befindet. Vitess wurde demnach ursprünglich entwickelt, um große Speichermengen besser in den Griff zu bekommen. In der Zwischenzeit hat sich Vitess zu einem Datenbank-Orchestrierungssystem entwickelt, mit dessen Hilfe eine horizontale Skalierung von MySQL in Cloud-Native-Anwendungen möglich ist. Das geschieht mithilfe von Sharding – einer Methode, die dazu dient, Daten über mehrere Maschinen zu verteilen.

In dem Blogbeitrag der CNCF finden sich neben weiteren Details zu Vitess auch beispielhafte Anwendungsszenarien. So kommt Michael Demmer, Senior Staff Engineer von Slack zu Wort, der erläutert, wie seine Firma die eigene MySQL-Infrastruktur, die er als den Kern des Slack-Dienstes bezeichnet, mithilfe der Technik von Vitess migriert, damit sie besser skaliert. (fms)