Menü
Developer

Debugging: GDB 7.7 freigegeben

Nach dem Update auf die aktuelle Version des Debugging-Werkzeugs des GNU-Projekts lassen sich unter anderem zusätzliche Prozessorarchitekturen anzielen und Entwicklern stehen ergänzende Befehle zur Verfügung.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Version 7.7 des GNU Debuggers GDB haben die Mitarbeiter des Projekts unter anderem mit neuen Befehlen, etwa show configuration, und Ergänzungen für die Arbeit mit den Programmiersprachen C++ und Python ergänzt. So gibt es nun unter anderem eine Umsetzung des typeid-Operators und für Python die Attribute parent_type für gdb.Field- und name für gdb.Type-Objekte. Weitere Änderungen umfassen Verbesserungen im Bereich der Remote-Protokolle, die Möglichkeit das Common Trace Format mit tsave zu nutzen und zusätzliche Zielkonfigurationen.

Eine Liste aller Änderungen lässt sich der Bekanntmachung auf der Mailingliste des Projekts entnehmen. GDB ist ein Quellcode-Debugger für C, C++, Objective-C, Python, Ada und andere Sprachen und läuft auf verschiedenen Varianten der Betriebssysteme GNU/Linux, Unix und Microsoft Windows. Er lässt sich unter anderem über den FTP-Server des Projekts beziehen. (jul)