Menü
Developer

DevOps: Chef in der Amazon-Cloud

Das Konfigurations-Management-Werkzeug Chef lässt sich ab sofort in Verbindung mit den Amazon Web Services nutzen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Eingerissene Mauer mit Personen

Auf dem AWS Summit in New York wurde bekannt gegeben, dass das quelloffene DevOps-Tools Chef ab sofort auch im AWS Marketplace verfügbar ist. Dadurch lässt sich einerseits das Werkzeug zur Automatisierung und zum Deployment der IT-Infrastruktur aus der AWS-Cloud heraus auf stündlicher Abrechnungsbasis und je nach gewünschter Skalierung nutzen. Andererseits lassen sich nun mit Chef die eigenen AWS-Workloads verwalten.

Chef ist ein verbreitetes Werkzeug zum Aufsetzen, Installieren und Verwalten der IT-Infrastruktur in Datenzentren und Cloud-basierten Umgebungen. Sein Konzept beruht auf sogenannten Rezepten, auf Basis derer Anwender die gewünschte Konfiguration betreiben können. Mit Chef können Anwender ihre Workloads relativ einfach zwischen unterschiedlichen IT-Umgebungen umverteilen.

Chef konkurriert hierin mit Werkzeugen wie Puppet und Ansible. Bislang war das Tool allein als kostenloser und gehosteter Service erhältlich.

Siehe dazu auf heise Developer:

(ane)