Developer-Kit für Amazons E-Book-Reader Kindle als Beta erhältlich

 –  44 Kommentare
Anzeige

Im Rahmen einer Testphase können sich Entwickler seit Freitag bei Amazon kostenlos für das "Kindle Developer Program" einschreiben. Sie erhalten dann die vor einigen Tagen bereits angekündigte Beta-Version des Software Development Kits (SDK), mit dem sich Zusatzprogramme – gemeinhin Apps genannt – für die E-Book-Lesegeräte Kindle 2 und Kindle DX entwickeln lassen. Mit an Bord ist auch ein Emulator (Kindle Simulator), der unter Windows, Mac OS und Linux läuft. Nach der Anmeldung am Developer Portal kann man bis zu drei verschiedene Kindle-Geräte registrieren, auf denen sich die Anwendungen dann testen lassen.

Im späteren Verlauf des Jahres will Amazon Anwendungen über den Kindle-Shop vertreiben, auf den Benutzer dann per UMTS zugreifen können. Entwickler erhalten 70 Prozent der Erlöse, müssen aber für die Nutzung der UMTS-Verbindung innerhalb von Anwendungen mit 15 US-Cent pro MByte aufkommen. (boi)

Anzeige
Anzeige