Developer Preview von Android 8.1 verfügbar

Entwickler können nun ihre Anwendungen für das leichtgewichtige Android Go sowie Machine Learning-Algorithmen vorbereiten. Android 8.1 steht bereit für die Pixel-Geräte sowie für Nexus 5X und 6P.

 –  21 Kommentare
Android 8.1 Developer Preview ist da
Anzeige

Passend zur Ankündigung von Android Studio 3.0 präsentiert Google auch die erste Developer Preview von Android 8.1. Die API liegt damit in Version 27 vor, ebenso das passende SDK für Android Studio. Nach dem Download der neuen Version sollten Entwickler die Umgebungsvariablen compileSdkVersion und targetSdkVersion auf den aktuellen Wert 27 setzen, um neue Funktionen testen zu können.

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen Anpassungen für Android Go, je eine API für Neural Networks und für Shared Memory sowie Verbesserungen beim Autofill-Framework. Wie im Mai auf der Entwicklerkonferenz Google I/O angekündigt, soll es ab Android O jeweils eine Go-Version geben, die speziell für Smartphones mit weniger leistungsstarker Hardware ausgelegt ist. Dafür gibt Google Entwicklern nun Werkzeuge an die Hand, mit denen Apps für Android Go für Speichergrößen von 1 GByte oder weniger optimiert werden können. Über neue Hardware-Funktionskonstanten im PackageManager lässt sich die Verteilung einer App gerätespezifisch steuern – beispielsweise mit einem Wert wie android.hardware.ram.low.

Anzeige

Das Machine Learning-Framework (ML) TensorFlow ist seit vergangenem Jahr für iOS verfügbar, über das neue Neural Networks API will Google die Vorzüge maschinellen Lernens nun auch in Android nutzbar machen. Dazu baut Google TensorFlow Lite als plattformübergreifendes mobile ML-Framework aus, das dann auf dem Neural Networks API aufsetzen soll. Neben TensorFlow sollen aber auch andere Frameworks wie Caffe2 unterstützt werden.

Weitere Details – beispielsweise zur Shared Memory API und dem Autofill-Framework – stehen im Blogbeitrag. Entwickler können das API 27 SDK in Android Studio über den SDK Manager herunterladen. Eine Anleitung zur Einrichtung findet sich auf der Android-Developer-Site. Teilnehmer des Android-Beta-Programms erhalten automatisch die aktuelle Version für passende Geräte.

(map)
Anzeige