Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

vorlesen Drucken Kommentare lesen

heise Developer fasst freitags bislang vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderen relevanten Dingen in maximal zwei Sätzen zusammen, im Folgenden die durchaus subjektive Auswahl für die vergangene Woche:

  • CollabNet hat mit CloudForge eine Platform as a Service (PaaS) angekündigt, die die Entwicklung hybrider Clous-Anwenwenden unterstützen soll. Derzeit ist der Dienst noch im Beta-Status und folglich kostenlos zu testen.
  • IBM hat mit dem DB2 Express-C 10.1 eine aktuelle Version der kostenfreien DB2-Express-9-Datenbankserver-Variante veröffentlicht. Lediglich für Mac OS X steht noch die Version 9.5.2 zur Verfügung.
  • SpringSource hat schon vor etwas länger Zeit die Version 1.0 des Eclipse-Plug-ins der PaaS Cloud Foundry veröffentlicht. Eclipse-Entwickler müssen nun ihre IDE nicht mehr verlassen, um ihre Cloud-Foundry-Applikationen zu verwalten.
  • Die Eclipse-Entwickler haben den letzten Meilenstein für Eclipse 3.8/4.2 veröffentlicht. Nun bleiben ihnen noch rund sechs Wochen, das diesjährige Release der Entwicklungsumgebung bis zum 27. Juni zu finalisieren.
  • 5 Monate für ein Update auf eine neue Android-Version seien durchaus angemessen. Das ist die Einschätzung von Jean-Baptiste Queru, der für Google am Android-Projekt arbeitet. Er hebt insbesondere Sony vor – das Unternehmen hätte sich bereits früh an der Weiterentwicklung entsprechender Open-Source-Projekte beteiligt und dementsprechend früh eigene Updates ausrollen können.
  • Adobes LiveCycle-Data-Services-Framework ist nun auch für SAP-Systeme zertifiziert. Das bestätigt Jürgen Hauser, Senior Product Manager bei Adobe, im Lifecycle-Blog. Zertifiziert sind demnach der Zugriff auf das SAP Business Objects Repository, das Auslesen von RFC/BAPI-Metadaten und der Austausch von RFC/BAPI-Aufrufen sowie Unicode-Encoding für die Kommunikation.
  • Die Freigabe von Qt 5.0 verzögert sich ein wenig. So sollte eine Beta hierfür bereits im April oder Mai vorliegen, diese wird nun wahrscheinlich von 21. bis 23. Juni auf dem Qt Conributors Summit in Berlin präsentiert. Laut Lars Knoll, Entwicklungsleiter für Qt bei Nokia, mag auch noch eine zweite Beta folgen, bevor Qt 5.0 womöglich Mitte August finalisiert werden könnte.
  • Yehuda Katz, José Valim, Carlos Antonio da Silva und Santiago Pastorino haben mit rails-api ein Rails-Plug-in veröffentlicht, das speziell für API-Anwendungen alle unnötigen Funktionen des Ruby-Frameworks entfernt. Eine entsprechende Unterstützung für API-Apps war bereits einmal in Rails implementiert, wurde dann aber wieder gestrichen.
  • Die JBoss Community hat die Version 8 ihrer Datenvirtualisierungs-Umgebung Teiid fertiggestellt. Das System läuft damit erstmals unter JBoss AS 7 und bietet gleich eine ganze Reihe neuer Funktionen.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, heise Developer freut sich auf Ihre Mail. (ane)