Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

vorlesen Drucken Kommentare lesen

heise Developer fasst für gewöhnlich einmal in der Woche bislang vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderen relevanten Dingen in wenigen Sätzen zusammen. Im Folgenden die durchaus subjektive Auswahl für die vergangene Woche:

  • Anders Hejlsberg setzte auf der BUILD-Konferenz seinen Fokus auf den von ihm mitentwickelten JavaScript-Aufsatz TypeScript, zu dem von ihm ebenfalls erfundenen C# gab es auf den ersten Blick wenig zu vernehmen. Tim Andersons Blog "ITWriting" weist nun auf ein Channel-9-Video hin, in dem Hejlsberg unter anderem davon spricht, dass C# 6.0 den Roslyn-Compiler verwenden werde und erstmals mit dem Nachfolger von Visual Studio 2013 unterstützt werde.
  • Flyway, ein Framework zur Datenbankversionierung lässt sich in der neuen Version 2.2 auch in Verbindung mit dem Build-Tool Gradle und SQL Azure einsetzen. Außerdem hat das Werkzeug eine neue Heimat auf GitHub.
  • Das Framework für Penetrationstests Metasploit ist in Version 4.7 um knapp 100 Module erweitert worden, wobei das Gros dieser dem Bereich der Exploits zuzuordnen ist.
  • Die Beta-Version von NetBeans 7.4 verspricht einen weiteren Ausbau der HTML5 und JavaScript-Unterstützung innerhalb Oracles quelloffener Entwicklungsumgebung.
  • Microsoft hat mit dem Parallel Patterns Libraries Power Pack ein neues kostenloses Extrapaket veröffentlicht, durch das Entwickler neue Features und Erweiterungen zur Arbeit mit der .NET-Bibliothek zur Parallelprogrammierung erhalten.
  • Eine erste Beta-Version des PGI Accelerator Compiler mit Unterstützung des OpenACC-Standards auf AMDs GPU- und APU-Plattformen ist ab sofort in limitierter Anzahl verfügbar , eine offenen Beta-Phase soll später im Jahr folgen.
  • Es gibt neben SBT mit Sbuild ein weiteres auf Scala basierendes Build-Werkzeug, das sich nun in Version 0.5 deutlich performanter verhalten soll.
  • Golo Roden, Blogger und Autor auf heise Developer, ist schon lange als Kolumnist dem Fachmagazin dotnetpro verpflichtet. Die 24 Folgen seiner dortigen Kolumne "Golos Scharfes C" sind nun gebündelt wiederveröffentlicht worden, und zwar fürs iPad, das Kindle sowie im EPUB-Format und in einer gedruckten Ausgabe.
  • Zum Abschluss noch eine traurige Meldung: Leider wird die Website unserer englischen Kollegen von "The H" geschlossen. Auch nach knapp fünf Jahren hatte es sich leider nicht abgezeichnet, das Online-Angebot wirtschaftlich erfolgreich zu vermarkten.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (ane)