Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

vorlesen Drucken Kommentare lesen

heise Developer fasst für gewöhnlich einmal in der Woche bislang vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderen relevanten Dingen in wenigen Sätzen zusammen. Im Folgenden die durchaus subjektive Auswahl für die vergangene Woche:

  • Die Concurrent Collections für C++ des Chip-Herstellers Intel steht in Version 0.9 bereit. Die Bibliothek für parallele Programmierung lässt sich nun auch mit Xeon-Phi-Prozessoren verwenden und bietet wohl bessere Kontrolle über das Ausführen von Anwendungen.
  • Graphhopper hält in Java geschriebene, speichereffiziente Algorithmen zur Routenfindung unter Verwendung von Graphen bereit. Das Projekt steht unter Apache-2-Lizenz und nutzt OpenStreetMap-Daten.
  • Die Type Inference Engine von PyDev, einer Python IDE für Eclipse, kann in Version 2.8 nun mit Docstrings arbeiten, um Typen zu bestimmen. Außerdem unterstützt die interaktive Konsole das Ausführen von Event-Schleifen aus Qt und Gtk.
  • Ab nächsten Freitag können sich an Spielentwicklung interessierte Python-Programmierer im Übrigen für die nächste PyWeek anmelden. Die Python Game Programming Challenge läuft dann vom 1. bis 8. September 2013.
  • Der Quellcode von BigCouch ist nun vollständig mit dem von Apache CouchDB zusammengeführt. Das aus dem ersten Projekt bekannte Clustering und andere Funktionen sollen im Apache-Projekt nach dem Testen mit einem der nächsten Releases verfügbar sein.
  • Eine Beta-Version des Ubuntu Touch SDK steht zur Verfügung und ist unter anderem mit einem Template für HTML5-Apps sowie einem passenden Theme für natives Aussehen ausgestattet. Darüber hinaus soll es eine Unified Actions API möglich machen, Aktionen über verschiedene Ubuntu-Techniken hinweg zu definieren und eine Datenbank-API kann beim Synchronisieren von Dokumenten auf verschiedenen Geräten helfen.
  • jQuery-Mobile-Nutzer können Dank der Alpha-Ausgabe der kommenden Version 1.4 schon einmal einen Blick auf demnächst verfügbare zusätzliche Widgets und Verbesserungen werfen.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (jul)