Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst einmal in der Woche bislang vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderen Dingen kurz zusammen – dieses Mal unter anderem mit R, Free PGI und C++11/14.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche, für die keine Zeit blieb:

  • Für Aufgaben der Statistik gewinnt R immer weiter an Beliebtheit. Version 3.0.3 liegt nun vor und umfasst unter anderem Verbesserungen für den Umgang mit besonders großen Matrizen und read.table(), readLines() sowie scan().
  • Eine kostenfreie PDF-Version des Buchs "Neo4j 2.0 – Eine Graphdatenbank für alle" von Michael Hunger steht auf der Website von Neo Technology zur Verfügung. Zum Herunterladen ist eine Registrierung notwendig.
  • Zend hat Zertifizierungsprogramme für Softwarearchitekten und Entwickler gestartet, die mit Version 2 des Zend Frameworks arbeiten. Das quelloffene Framework dient der Entwicklung von PHP-Anwendungen und enthält unter anderem wiederverwendbaren Code und Best Practices zu diesem Zweck.
  • Version 1.0 von Spring Data Couchbase steht bereit und kann unter anderem mit Support für selbsterstellte Converter, JSR-303-Validierung und zeitbezogene Objekte wie Termine und Kalender aufwarten.
  • Nutzer des Betriebssystems OS X können mit Free PGI nun auch auf die auf Hochleistungsrechnen ausgelegten und parallel arbeitenden C99- und Fortran-2003-Compiler sowie entsprechende Debugger für 64- und 32-Bit-Intel-Systeme zugreifen.
  • Das durch Datenbank- und Programmierwerkzeuge bekannte Unternehmen Embarcadero, wird das Datenmodelier-Werkzeug ERwin von CA Technologies für einen ungenannten Preis übernehmen. Es ist mit den Datenbank-Tools von Embarcadero komplementär.
  • Einen Überblick über den derzeitigen Stand der C++11- und C++14-Unterstützung in verschiedenen Compilern gibt ein Artikel auf C++Rocks!.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (jul)