Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst einmal in der Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal unter anderem mit Ada, Internet der Dinge, Couchbase, Grails, just::thread und KotlinFX.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Im neuen Kurs "Programming in the Large" der AdaCore University werden Features der Programmiersprache Ada für die Entwicklung großer Applikationen beschrieben, darunter Typensicherheit, Kapselung und Handling von Ausnahmen.
  • Bosch Software Innovations und MongoDB bieten ab sofort gemeinsame Big-Data-Software für Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, Einzelhandel/Supply Chain und Fertigung an. Das Software-Paket von Bosch besteht aus Produkten für das Business Process Management (BPM), Business Rules Management (BRM) und Device Management (M2M) und soll sich für unterschiedliche Anwendungsszenarien des Internets der Dinge eignen.
  • Xamarin und Couchbase haben gemeinsam eine in C# geschriebene JSON-Datenbank für Entwickler mobiler Apps entworfen. Couchbase Lite for .NET hat derzeit Beta-Status.
  • Erst vor kurzem ist GCC 4.9 mit etlichen neuen Features erschienen. Für diejenigen, die mit der vorherigen Ausgabe der GNU Compiler Collection arbeiten müssen, mag das nun freigegebene dritte Update-Release von Interesse sein.
  • Das nun verfügbare Grails 2.4 wird die letzte Version des Groovy-Webframeworks im Rahmen des 2.x-Release-Strangs sein. Im Groovy-Release gibt es nun die neuen Versionen Spring Framework 4.0.5 und Groovy 2.3.
  • Bis 25. Mai kann man sich noch mit Vorträgen für die GWT.create bewerben. Die deutsche Ausgabe der Konferenz rund um Googles Web Toolkit wird am 27. und 28. Januar 2015 in München stattfinden
  • just::thread, Anthony Williams’ Implementierung der Treading-Bibliotheken von C++11 und C++14, funktioniert nun mit GCC 4.8 und Visual Studio 2013.
  • KotlinFX soll die von JetBrains entwickelte Java-Alternative Kotlin mit JavaFX vermählen, genauer gesagt soll KotlinFX ein JavaFX-Erlebnis bieten, als sei JavaFX speziell für Kotlin entworfen worden.
  • Das Werkzeug zum Erstellen textueller DSLs Xtext unterstützt in der neuen Version 2.6 über ein Plug-in das das Build-System Gradle.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (ane)