Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst einmal in der Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Project Tango, Kirra, Groovy, OSGi und den Intel GPU Tools.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Entwickler, die an Googles Project Tango interessiert sind, können sich nun auf der Projektseite für ein Tablet Development Kit bewerben. Laut dem Unternehmen soll es damit unter anderem durch Tiefensensoren möglich sein, Mobilgeräte mit einem menschlichen Verständnis von Raum und Bewegung auszustatten.
  • Eine neue API-Dokumentation für Testing-Bibliotheken, bessere Logging-Möglichkeiten und Android Porting Patches sind nur einige der Neuerungen, die in Version 1.7 der Intel GPU Tools auf Linux-Nutzer warten.
  • Kirra ist ein Projekt, dass sich der Entwicklung einer sprachunabhängigen API für Geschäftsanwendungen verschrieben hat.
  • In Version 4.0 des JavaScript-Frameworks qooxdoo haben die Entwickler unter anderem die GUI Toolkits mit Events ausgestattet, die unabhängig von der Eingabemethode (z. B. per Touch oder Maus) funktionieren sollen.
  • Spring Boot 1.1 steht bereit und kann unter anderem mit Groovy-Templates arbeiten. Weitere Neuerungen umfassen unter anderem bessere automatische Konfiguration von MongoDB und die Unterstützung von excludes im Maven-Plug-in.
  • Groovy 2.4 wird als erste Version der dynamischen Programmiersprache offiziell die Entwicklung für Android ermöglichen. Mit einer ersten Betaversion des kommenden Updates lässt sich diese Unterstützung schon jetzt ausprobieren.
  • Die OSGi Enterprise Expert Group hat einen Entwurf der OSGi Enterprise R6 Specification veröffentlicht. Neuerungen sind in einem Blogeintrag beschrieben.
  • Als Folge einer Partnerschaft eröffnen CloudBees und Perfecto Mobile Nutzern der Angebote Jenkins Enterprise by CloudBees und DEV@cloud die Option, mit Perfecto Mobile MobileCloud echte Geräte zum Testen von mobilen Anwendungen zu nutzen.
  • Das Unternehmen Codenvy ist neues strategisches Mitglied bei der Eclipse Foundation.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (jul)