Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst einmal in der Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Fuse IDE, Apache Olingo und Python.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Nach der Übernahme von FuseSource durch Red Hat war es nun etwas länger still um die Fuse IDE. In einem Blogeintrag hat Entwickler Lars Heinemann über den aktuellen Stand informiert – das Projekt läuft nun unter dem Namen JBoss Fuse Tooling, die Quellen liegen auf GitHub, Neuerungen sind in Arbeit und Interessierte sind herzlich eingeladen, sich in der Community einzubringen.
  • Version 2.0 der Java-Bibliothek Apache Olingo, die das Open Data Protocol OData implementiert, steht bereit. Neben Bugfixes kann das Release unter anderem mit Neuerungen wie $batch-Support und einer Funktion zum Einlesen von Inline Delta Feeds aufwarten.
  • Für Entwickler, die sich mit WordPress beschäftigen, mag Themosis von Interesse sein. Das Framework ist im Moment in der Betaphase und bietet ein Set von APIs, mit der sich WordPress-Komponenten in einem zeitgemäßen PHP mit Namensräumen, Klassen und anonymen Funktionen erstellen lassen.
  • Das erste Bugfixe-Release für das JavaScript-Framework qooxdoo steht bereit, nach dessen Installation Features wie Mehrfachauswahl, Drag-and-drop unter dem Tablet-Widget und Tap Events unter Internet Explorer 10/11 auf Windows-7-Maschinen funktionieren sollten.
  • Auf der Webseite "Full Stack Python" sollen Sprachneulinge lernen, wie man eine Webanwendung mit Python schreibt, sie deployt und ausführt.
  • Wer einen Blick auf das zukünftige Gewand der Internetpräsenz der Programmiersprache Haskell werfen möchte, sollte new-www.haskell.org besuchen. Durch das neue Design sollen besonders Anfänger angesprochen werden und Berührungsängste verlieren.
  • Exceptiontrap ist ein Error-Tracking-Dienst für Ruby-on-Rails- und PHP-Anwendungen mit Add-ons, die beispielsweise auch den Einsatz im Zusammenspiel mit Heroku ermöglichen. Nach der Installation eines Gems oder dem Einbinden der entsprechenden Bibliothek, sendet die Applikation Fehlermeldungen an einen gehosteten Dienst, der sie dann gruppiert und den Entwickler informiert.
  • Git-Anfänger und -Fortgeschrittene können sich im September in Hannover von thoughtram.io zu Git-Ninjas ausbilden lassen. Vergünstigte Tickets für den je nach Bedarf ein- oder zweitägigen Workshop gibt es mit dem Early-Bird-Angebot noch bis zum 20. Juli.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (jul)