Menü

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst einmal in der Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit GCC, Googles Cloud Monitoring Read API, LiquidFun und einem Webframework für Rust.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen
Developer
Von

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Codeship, Anbieter eines gehosteten Continuous-Integration-Angebots für Entwickler unterschiedlicher Programmiersprachen, versucht nun mit einem Freemium-Modell Entwickler von seiner Cloud-Plattform zu überzeugen.
  • Das erste Punkt-Release von GCC 4.9 bringt neben einigen Fehlerbeseitigungen auch die OpenMP-4.0-Unterstützung für Fortran.
  • Mit der neuen Google Cloud Monitoring Read API ist es offenbar möglich, auf programmatischem Weg Metrikdaten etwa zum CPU-Verbrauch oder zur Disk IO zu beziehen.
  • Nun gibt es einen frei verfügbaren Java-Code-Generator für die von Martin Fowler und Eric Evans geprägten Fluent Interfaces zur Realisierung interner DSLs (Domain Specific Language) auf Basis einer Grammatik.
  • Durch die Version 1.1 der quelloffenen 2-D-Physik-Engine LiquidFun haben C++-, Java- und JavaScript-Entwickler die Möglichkeit erhalten, über die Box2D-Engine Partikelsimulationen durchzuführen. Außerdem kann LiquidFun nun Box2D eins zu eins ersetzen.
  • Runrev, der Hersteller der Crossplattform-Entwicklungssoftware Livecode, hat ein neues Fundraising gestartet. Innerhalb eines Jahres soll die Funktion implementiert werden, aus Livecode heraus HTML5-Webanwendungen zu erstellen.
  • Mit nickel.rs gibt es nun ein Webanwendungs-Framework für Rust, das unter der MIT-Lizenz steht.
  • Diese Woche feierte PHP 5.x seinen zehnten Geburtstag, und das würdigt zum Beispiel Engine Yard. Die Version gilt als bedeutender Wendepunkt der Sprache, denn mit ihr erhielt sie ein aufgefrischtes Objektmodell und in den Folgeversionen viele Erweiterungen nebst moderner Sprachkonstrukte wie Namespaces, Closures, Late Static Bindings und nativen PHP-Archiven.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (ane)