Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst einmal in der Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Werkzeugen, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Pylint, XSD und Heroku Connect.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Der quelloffene, plattformunabhängige Compiler XSD, der W3C XML Schema in C++-Daten-Bindungen umwandeln kann, liegt in Version 4.0 vor. Nach dem Update ist er unter anderem in der Lage, mit C++11 zu arbeiten und Informationen zu Abhängigkeiten in make-ähnlicher Form zu generieren.
  • Heroku Connect lässt sich seit Mai dafür verwenden, Heroku-Anwendungen zu erstellen, die Daten mit Salesforce-Angeboten teilen können. Die nun veröffentlichte Version soll Nutzern unter anderem bessere Kontrolle, schnellere Schreibvorgänge und ergänzende Kontrollelemente zur Polling-Konfiguration bieten.
  • An Raspberry Pi und Embedded-Entwicklung mit Java Interessierte finden in Oracles Learning Library nun einen sechsteiligen Kurs, der beides verbindet.
  • Nachdem die Aktualisierung des Verzeichnis für freie Software Freecode im Juni überraschend eingestellt wurde, will sich freshcode.club nun als Nachfolger etablieren.
  • Henshin ist eine Modelltransformationssprache und ein Framework für das Eclipse Modeling Framework und steht nun in Version 1.0 zur Verfügung.
  • Version 1.3 des Qualitätssicherungswerkzeugs für die Programmiersprache Python Pylint enthält unter anderem neue Tests zur Überprüfung von String-Formatierungen. Sie wird die letzte sein, die sich mit Python 2.5 und 2.6 verwenden lässt – das nächste Release wird mindestens Python 2.7 fordern.
  • Das Orchestrierungstool für Apps in der Cloud Cloudify kann in Version 3.0 unter anderem mit Möglichkeiten zur automatisierten Überwachung und Integration in andere Werkzeuge aufwarten.
  • PJ Hagerty von Engine Yard hat auf dem Blog des Unternehmens zum Geburtstag eine kleine Zusammenfassung der ersten zehn Jahre von Ruby on Rails veröffentlicht.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (jul)