Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Go, OpenACC in GCC, dem Deutschen Computerspielpreis 2015 und GitHub Student Developer Pack.

 –  0 Kommentare
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Bootstrapping: Auf der Roadmap für die nächste Version der Programmiersprache Go steht, dass die derzeit noch bei C verbliebenen Komponenten dann auch noch in Go geschrieben sind.
  • Die OpenACC-Unterstützung für den im Frühjahr zu erwartenden GCC 5 ist am letzten Tag der Genehmigung neuer Arbeiten in die Compiler-Infrastruktur eingebracht worden.
  • Vor allem Themen zur funktionalen Programmierung stehen im Fokus der neuen BOB-Konferenz angehen, die nächste Woche in Berlin stattfindet und für die noch Tickets zu erstehen sind.
  • Die Hochschule für Technik in Rapperswil und AdaCore haben die Entwicklerversion 0.6 des Open-Source Muen-Separation-Kernels vorgestellt. Der unter Verwendung formaler Methoden entwickelte Kernel wurde nun auf die SPARK 2014 aktualisiert.
  • fournova, die Firma hinter dem Git-Mac-Client Tower, hat ihr Git-Tutorial "Learn Git" um offenbar fast 50 Lern-Videos erweitert.
  • Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie die beiden Branchenverbände BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware) und GAME (Bundesverband der deutschen Games-Branche) rufen Spieleentwickler, Publisher, Schüler und Studenten auf, sich für den Deutschen Computerspielpreis 2015 zu bewerben. Die Einreichfrist endet am 8. Februar.
  • Microsoft hat die Visual Studio Community Edition 2013 als Teil des GitHub Student Developer Pack zur Verfügung gestellt. Hier finden sich außerdem derzeit rund 15 weitere Tools von anderen Herstellern wie DigitalOcean, Travis CI und GitHub selbst.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (ane)