Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal unter anderem mit der Programmiersprache Erlang und dem Webframework Cettia.

 –  0 Kommentare
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Cettia ist ein Webframework mit eigenem Protokoll, das zum Schreiben von Echtzeitwebanwendungen und -diensten gedacht ist. Derzeit lässt sich eine erste Alphavariante von Version 1.0 des Projekts testen.
  • Facebook hat auf seiner Entwicklerkonferenz f8 einen Atom zur Grundlage nehmenden Editor namens Nuclide angekündigt. Er soll sich vor allem zur Entwicklung mit der PHP-Alternative Hack eignen und zudem Hilfsfunktionen zur Arbeit mit React umfassen, kurz also die Arbeit mit den Projekten des Unternehmens erleichtern.
  • Ein erster Release Candidate für Version 18 der Programmiersprache Erlang steht zur Verfügung. Sie enthält unter anderem eine neue Zeit-API und verbesserte Unterstützung für Maps.
  • Nach über einem halben Jahr ohne Änderungen hat die Beta des Texteditors Sublime 3 in dieser Woche gleich zwei Updates erhalten. Vor allem in Zusammenhang mit dem Build-System gab es einige Änderungen und Nutzer können nun angeben, wenn nur ein Teil der geöffneten Datei einer Rechtschreibprüfung unterzogen werden soll.
  • Die Entwickler der Web Rendering Engine WebKitGTK+ haben Verion 2.8 des Projekts freigegeben. Neuerungen umfassen HTML5-Benachrichtigungen und eine erste Version zur Verwendung von Gestensteuerung.
  • Für die Komodo-IDE in Version 9 steht ebenfalls ein erster Release Candidate zur Verfügung. Sie soll unter anderem noch nicht gespeicherte Änderungen hervorheben, einen Markdown-Viewer enthalten und nun auch Nutzer der Programmiersprache Go mit Hilfsmitteln wie Syntaxprüfung und Codeergänzung versorgen.
  • Die neue Version von Teleriks bezwiehungsweise Progress' JavaScript/HTML5-Frameworks Kendo UI bietet zusätzliche Elemente für die Erstellung responsiver Desginelemente in modernen und mobilen Webanwendungen. Zudem hat der Hersteller die Möglichkeiten einiger seiner Widgets erweitert.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (jul)