Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Qt, GNAT GPL, Spark-Unterstützung in AWS EMR und die EInführung von Go auf der Parse-PaaS.

 –  0 Kommentare
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Qt 5.5 ist für noch diesen Juni angekündigt. Derzeit geht es aber auch darum, schon die Weichen für die Zukunft zu stellen. So mag es sein, dass die Version 5.6 als LTS-Release (Long-Term Support) laufen wird.
  • Zu den Features vom nun verfügbaren GNAT GPL 2015 gehören die Ada-Entwicklung auf dem Raspberry Pi 2. Außerdem wurde die Software auf GCC 4.9 und GDB 7.8 aktualisiert.
  • Von Tasktop, Integrationsexperte und Schöpfer von Eclipse Mylyn, gibt es nun ein sogenanntes Certified Services Partner Program. Initiale Partner sind hier A Better Solution, IntelliQA und Sodius.
  • Am 24. und 25. Oktober 2015 findet in Frankfurt am Main zum achten Mal die Macoun, eine Entwicklerkonferenz zu OS-X- und iOS-Themen, statt. Diese Woche wurde der bis 14. Juli gehende Call for Papers gestartet.
  • Der AWS-Webdienst EMR (Elastic MapReduce) kann nun auch mit Spark-Applikationen umgehen.
  • JetBrains hat das Early Access Program (EAP) für IntelliJ IDEA 15 gestartet. Mit dem finalen Release der Entwicklungsumgebung ist wieder im Herbst zu rechnen.
  • Die Entwickler der Platform as a Service (PaaS) Parse berichten, wie sie ihr System mit Rails gestartet haben, dann aber aufgrund der gestiegenen Anforderungen vor der Herausforderung standen, eine neue Programmierplattform zu wählen. Zur Auswahl standen JRuby, C++, C# und Go. Googles Programmiersprache hat letztlich den Zuschlag erhalten.
  • Um Kompatitibilität mit dem vor Kurzem erschienenen Cascading 3.0 anbieten zu können, haben die Entwickler von Cascading-Hive Version 2.0 veröffentlicht. Außerdem ist es damit unter anderem möglich, ACID-ORC-Tabellen zu lesen und zu schreiben.
  • Die Plattform zum Erstellen von MapReduce-Programmen Apache Pig steht in Version 0.15 bereit und soll sich unter anderem durch bessere Skalierbarkeit auf Apache Tez auszeichnen. Neu ist auch, dass sich alle Typen der Hive UDF in Pig verwenden lassen.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (ane)