Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit jQuery, GCC und RethinkDB.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • 81 Bugfixes haben ihren Weg in Version 5.2 der GNU Compiler Collection GCC gefunden, die ihre Entwickler diese Woche freigegeben haben. Die nächste Hauptversion ist bereits in Arbeit und soll 2016 zur Verfügung stehen.
  • Nutzer der JavaScript-Bibliothek jQuery können sich schon vor der Veröffentlichung der fertigen Versionen mit den Neuerungen in jQuery 3.0 und jQuery Compat 3.0 vertraut machen. Seit Beginn der Woche stehen Alpha-Varianten bereit, die etwa die vereinfachten .show()- und .hide()-Methoden umfassen.
  • Telerik hat Test Studio R2 2015 veröffentlicht, das unter anderem mit Möglichkeiten zum automatisierten Testen für native iOS-Anwendungen sowie zum Aufzeichnen und Testen von Gestensteuerung auf Mobilgeräten aufwarten kann.
  • Die Entwickler der quelloffene NoSQL-Datenbank RethinkDB stellen eine Beta-Version des 2.1-Releases zur Verfügung. Nach etwas mehr als einem Jahr der Arbeit zeichnet sich die nächste Nebenversion unter anderem durch automatischen Failover für Replikationsvorgänge aus.
  • Apache Whirr entstand im Umfeld von Hadoop, um Cluster zu verwalten. Doch leider musste das Projekt mittlerweile aufgrund von Inaktivität nach Apache Attic umziehen, einer Ressource von Apache-Projekten, die nicht mehr aktiv entwickelt werden.
  • Dynatrace ist eine Partnerschaft mit Liferay eingegangen, um im Zuge des Produkts Dynatrace FastPack für Liferay Portal Dashboards und Analysen von Web- und mobilen Anwendungen zu verbessern.
  • Ein erstes Maintenance-Release gibt es nun für Java EE 7 (Download). Es sind hierin redaktionelle Fehler entfernt und einige Abschnitte um weitergehende Informationen ergänzt worden.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (jul)