Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit GlassFish, Meteor, Xtext und Perl 6.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • In Version 4.1.1 des Java-Anwendungsservers GlassFish wurden etliche Komponenten aktualisiert. So implementiert er nun unter anderem Jersey 2.21 (JAX-RS 2.0.1 aka JAX-RS 2.0 rev A), Weld 2.2.13.Final (CDI 1.2), MQ 5.1.1-b02 (JMS 2.0.1), Tyrus 1.11 (WebSocket 1.1 ), Mojarra 2.2.12, EclipseLink 2.6.1-RC1, Grizzly 2.3.23, HK2 2.4.0-b31, JBatch Runtime 1.0.1-b09 und JSON-P RI 1.0.4.
  • Das hinter der JavaScript-Entwicklungsplattform Meteor stehende Unternehmen hat mit Meteor Galaxy eine Cloud-Plattform zum Betreiben und Verwalten von Meteor-Anwendungen vorgestellt.
  • Die Zeichen auf ein Erscheinen von Perl 6 noch vor Weihnachten verdichten sich. So hat die Website perl6.org, die als Ausgangspunkt für die Entwicklung an der neuen Generation der Skriptsprache dienen kann, eine neue Optik erhalten, und Spracherfinder Larry Wall hat die Tage zum wiederholten Mal bestätigt, dass Perl 6 nun endlich erscheinen werde.
  • Nach Chef und Ansible nun auch Puppet – ProfitBricks hat ein weiteres Toolkit für sein Community Portal DevOps Central veröffentlicht. Mit der Unterstützung von Puppet will ProfitBricks die Automatisierung der Anwendungsentwicklung für Cloud-Umgebungen vereinfachen.
  • Die in Object Pascal verfasste Entwicklungsumgebung Lazarus liegt nun in Version 1.4.4 vor.
  • Red Hat ist ab sofort Platin-Mitglied der im Juni 2015 gegründeten Node.js Foundation. Die JavaScript-Plattform spielt in den Produkten von Red Hat für die Entwicklung mobiler Anwendungen eine wichtige Rolle, beispielsweise der Red Hat Mobile Application Platform, und ist auch in OpenShift und Red Hat Software Collections verfügbar.
  • Die seit Sommer 2014 entwickelte IntelliJ-IDEA-Unterstützung des Xtext-Frameworks zur Entwicklung domänenspezifischer Sprachen hat nun Preview-Qualität.
  • Spring REST Docs ist ein Toolset auf Spring zum Dokumentieren von RESTful Services. Es kombiniert handgeschriebene Beschreibungen mit Snippets aus Spring MVC Test.
  • Microsoft hat ein neues Veröffentlichungsmodell für UWP-Apps eingeführt, das auf ein geteiltes, vereinheitlichtes Framework-Package setzt. Entwickler müssen somit nicht mehr die .NET-Libraries mit ihrer Anwendung ausliefern oder sich alternativ auf einzelne DLLs in den Windows-Pfaden verlassen.
  • Vert.x 3.1 steht ab sofort mit einer Implementierung eines STOMP-Servers und eines entsprechenden Clients zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es in dem Anwendungsframework mit Vertx-sync nun eine Option zum Ausführen asynchroner Operationen, die Kernel-Threads nicht blockieren soll.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer auf Ihre E-Mail. (ane)