Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit IcedTea, OpenMP, R Open und Bootstrap 4.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Das Juli-Update der C/C++-Erweiterung für Visual Studio Code konzentriert sich vor allem auf den Debugger: Mit dem Process Picker können Entwickler laufende Prozesse anheften, und unter OS X dürfen sie den LLDB-Debugger verwenden.
  • Die freie Java-Plattformsoftware IcedTea ermöglicht in Version 3.1.0 unter anderem den Einsatz des Shenandoah Garbage Collector, der durch nebenläufiges Aufräumen Unterbrechungen der Java-Programme vermeidet beziehungsweise verringert.
  • Teradata hat das englische Serviceunternehmen Big Data Partnership übernommen, das sich vor allem auf Dienste rund um Apache Hadoop, Spark und Storm spezialisiert und Partnerschaften mit den großen Big-Data-Distributoren wie Hortonworks, Mapr und Databricks hat.
  • Das staatliche französische Institut Inria, das in etwa mit der deutschen Max-Planck-Gesellschaft vergleichbar ist, ist dem OpenMP ARB (Open Multi-Processing Architecture Review Board) beigetreten, das die Standardisierung der offene API für die Shared-Memory-Programmierung vorantreiben will.
  • Microsofts R Open 3.3.0 hat eine überarbeitete Engine an Bord, die unter anderem die Funktionen zum Sortieren und zur Datenselektierung beschleunigen soll. Außerdem gibt es zahlreiche neue Open-Source-Pakete für spezielle Anwendungen wie Wasserfalldiagramme.
  • Die dritte Alpha des Bootstrap-Frameworks 4.0 bringt ein weiter überarbeitetes Grid-System. Auch die Formulare haben neue Klassen bekommen, die vor allem für eine konsistentere Namensgebung sorgen sollen.
  • Ab sofort können sich Nutzer von Microsofts Team Foundation Server und Team Services SSH-Schlüssel zur Verbindung mit den Team-Service-Repos verwenden.
  • Das deutsche Startup Julintus hat mit Chuse ein Framework zum Entwickeln verteilter Anwendungen gestartet. Das Backend läuft serverseitig in der sogenannten ChuseBox, die beim Anwender oder Anbieter zum Einsatz kommen kann. Derzeit ist das Projekt in einem geschlossenen Alpha-Test, für den sich Interessierte auf der Chuse-Site bewerben können.
  • EventQL ist eine verteilte, spaltenorientierte Open-Source-Datenbank, die besonders auf hohe Performance für große Datenmengen optimiert sein soll. Sie ist in C++11 geschrieben und bietet parallele Queries auf parallelen Rechnern. Laut der GitHub-Seite skaliert sie bis zu hunderten Terabyte pro Tabelle und mehren Tausend Tabellen pro Cluster.
  • Der in die Bitbucket-Cloud integrierte Continuous-Delivery-Dienst Bitbucket Pipelines ist jetzt auch für Mercurial verfügbar, nachdem die Beta ursprünglich nur auf Git zielte.
  • Die Datenanalysesoftware Tableau 10, die derzeit als Beta verfügbar ist, führt Cross-Database Joins ein, um Daten nicht nur über verschiedene Tabellen, sondern auch zwischen unterschiedlichen Datenbanken zu verbinden.
  • Ein erster Release Candidate für Emacs 25.1 ist verfügbar.
  • IEEE Spectrum hat die dritte Auflage seines interaktiven Programmiersprachen-Rankings veröffentlicht. Demnach ist das durchschnittliche IEEE-Mitglied am meisten an C interessiert, gefolgt von Java und Python.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (rme)