Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit C# 7.0, den Google Cloud Tools for IntelliJ und WildFly

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Im Zuge der Freigabe des vierten Updates von Visual Studio "15" scheinen die meisten der für C# 7.0 gedachten Features bereits testbar zu sein. Mads Torgersen vom .NET-Entwickler-Team stellt in einem Blog-Beitrag die wichtigsten Features vor und weist auf die derzeitigen Einschränkungen hin.
  • Mit dem Plug-in Google Cloud Tools for IntelliJ ist es nun möglich, aus JetBrains' Java-Entwicklungsumgebung heraus Anwendungen für die Platform as a Service App Engine zu deployen.
  • Microsofts neue Version 1.2 der JavaScript-Engine ChakraCore steht nun auf GitHub zum Download bereit.
  • Virtuozzo und Jelastic sind eine Partnerschaft eingegangen, in deren Zuge das DevOps-Angebot von Virtuozzo in die Platform as a Service von Jelastic eingebunden wurde.
  • fastText ist eine von Facebook entwickelte Bibliothek zum Anlernen von Systemen, die sich unter anderem mit dem Klassifizieren von Sätzen beschäftigen. Die Library steht der Allgemeinheit nun auf GitHub zur Verfügung und das Unternehmen hat die zugehörigen Erkenntnisse in Form wissenschaftlicher Texte veröffentlicht, um weitere Forschung auf dem Gebiet zu unterstützen.
  • Googles C++-Testframework Google Test steht nach einem Update in Version 1.8 zur Verfügung. Unter anderem soll es nun mit Visual Studio 2015 arbeiten können.
  • Die auf hohe Skalierbarkeit ausgelegte WebSocket-Server-Bibliothek uWebSockets wartet in der nun verfügbaren Version 0.8 unter anderem mit einem EventSystem auf, das es ermöglicht, mehrere Server in der selben Event Loop laufen zu lassen.
  • LLVM 3.9 sollte zwar diese Woche offiziell fertiggestellt sein, da im zweiten Release Candidate jedoch noch Probleme aufgetreten waren, steht nun erst einmal ein dritter RC zur Verfügung. Die Entwickler hoffen, nächste Woche eine fertige Version anbieten zu können.
  • Der Java-Applikationsserver WildFly bringt in Version 10.1 nativen HTTP/2-Support. Außerdem können Administratoren das Load Balancing nun über die domain.xml-Konfiguartion steuern.
  • Mit dem First Public Working Draft für HTML 5.2 hat das W3C die Weiterentwicklung des Webstandards gestartet. Wie beim Vorgänger ist auch für die neue Version auf GitHub eine öffentliche Seite zur Gestaltung zu finden.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (ane)