Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Docker, AWS SDK für Java, Facebooks Graph API und Googles App Engine.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Die XAMPP-Alternative devilbox liegt mittlerweile in Version 0.11 vor. Sie nimmt docker und docker-compose als Grundlage und soll sich ohne größeren Konfigurationsaufwand als Ersatz für den LAMP- oder MEAN-Stack auf allen Plattformen verwenden lassen.
  • Amazon hat die Developer Preview des AWS SDK für Java 2.0 veröffentlicht und dafür im Vergleich zu Version 1.11 wohl massiv umgeschrieben. Das neue JDK baut auf Java 8 auf und ist auf GitHub verfügbar.
  • Microsoft hat das Windows Template Studio in Version 1.1 veröffentlicht. Die Erweiterung für Visual Studio 2017 bietet Assistenten zum Erstellen von Oberflächen für UWP-Anwendungen. Das Tool steht unter der MIT-Lizenz und ist auf GitHub verfügbar.
  • Facebook hat die Graph API angepasst. Ab sofort haben die conversation-Endpunkte zwei Felder: thread_key und thread_id, wobei letzteres dem alten id-Feld entspricht und ersteres der neue Identifier ist. Beide Felder gelten bis zum 25. September als gültiger id-Ersatz, danach lediglich thread_key.
  • Google hat für die Standardumgebung der App Engine nun für Java-Anwendungen die Java-8-Laufzeitumgebung zusätzlich zur Java 7 Runtime zunächst als Beta-Version freigegeben.
  • Die Docker Community Edition 17.06 ist die erste Version, die vollständig auf dem Moby-Projekt basiert.
  • Sony hat seine Neural Network Libraries unter eine Open-Source-Lizenz gestellt.
  • Mit AWS CodeBuild und AWS CodeStar lassen sich nun plattformübergreifende .NET-Core-Anwendungen entwickeln, erstellen und bereitstellen.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (Alexander Neumann, Rainald Menge-Sonnentag, Julia Schmidt) / (jul)