Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Facebook F8, GCC, Google Code-in, Eclipse Papyrus und dem endgültigen Aus von Firebug.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Um die Entwicklung der Amazon Alexa Voice Service (AVS) voranzutreiben und für Entwickler attraktiver zu machen, haben sich Intel und Amazon auf eine Zusammenarbeit verständigt. Das Intel® Speech Enabling Developer Kit ab jetzt vorbestellt werden.
  • Der erste Release Candidate von AspectJ 1.9.0 unterstützt Java 9. Die aspekt-orientierte Java-Erweiterung aus dem Hause Eclipse kann damit endlich mit der neuesten Version von Java genutzt werden.
  • Facebook hat den Termin für die Entwicklerkonferenz F8 verkündet. Am 1. und 2. Mai 2018 findet die Konferenz in San Jose statt. Die Registrierungsphase läuft allerdings noch nicht.
  • Das ARM-Team hat vorgeschlagen, die Standard-Optimierung von GCC von -O0 auf -Og umzustellen, damit der erstellte Code effizienter und besser zu debuggen ist.
  • Google hat die Liste der 25 Open-Source-Organisationen veröffentlicht, die sich am Google Code-in 2017 für 13 – 17 Jährige beteiligen. Unter anderem beteiligen sich Drupal, die JBoss Community und Ubuntu.
  • Spring Framework 5.0.1 bringt als erstes Maintenance-Release der 5er-Reihe vor allem Bugfixes und Aufräumarbeiten, aber auch eine neu strukturierte Dokumentation inklusive einer überarbeiteten Startseite.
  • Die HTML/Java API 1.5 ist die erste Version der beim Netbeans-Projekt entstandenen Client-Bibliothek zum Verbinden von Java mit JavaScript unter dem Dach der Apache Foundation.
  • Papyrus, Das UML-Werkzeug unter dem Dach der Eclipse Foundation, unterstützt nun in der Eclipse-Oxygen-Version die Business Process Model and Notation (BPMN) der Object Management Group.
  • Firefox 57 wird endgültig auf Firebug verzichten. Das Entwicklerteam hat einen Migrationsleitfaden veröffentlicht, der Entwicklern beim Umstellen auf die Firefox Developer Tools helfen soll.
  • Die PHP-Macher haben neben den Bugfix-Releases 7.1.11 und 5.6.32 auch den fünften Release Candidate von PHP 7.2.0 veröffentlicht.
  • GameCredits und Unity wollen Spieleentwicklern bessere Vermarktungsoptionen eröffnen – auf Basis einer Blockchain-Implementierung. Sie versprechen dabei höhere Umsatzbeteiligung (90% statt 70%) und schnellere Vergütung (60 Stunden, statt 60 Tage).
  • Der neue Android SDK Manager in Visual Studio for Mac weist jetzt auf SDK-Abhängigkeiten automatisch hin, damit beispielsweise für ein neues Projekt mit Xamarin.Forms die notwendige API Release zur Verfügung steht.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (bbo)