Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit PDFBox, dem WOFF-Dateiforma, Spring und Rostkatze.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Björn Bohn, Matthias Parbel, Rainald Menge-Sonnentag

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Apache PDFBox JBIG2 ImageIO 3.0 ist das erste Release des Plug-ins unter dem Dach des Projektkomitees (PMC). An technischen Neuerungen hat die frische Hauptversion lediglich eine Anbindung an das JDK6 zu bieten sowie einen Bugfix zu bieten.
  • Json.NET, die Bibliothek zum Parsen von JSON-Dateien für .NET, verzichtet in Version 11 auf externe Dependencies, was vor allem der Anpassung an .NET Standard 2.0 geschuldet ist. Die vorherige Version von Json.NET benötigte im Zusammenspiel mit .NET Standard 1.3 über 100 externe Pakete.
  • Amazon RDS for PostgreSQL bietet nun offizielle Unterstützung für PostgreSQL 10. Damit stehen neue Funktionen aus PostgreSQL 10 wie beispielsweise Native Table Partitioning, erweiterte Parallelisierung in der Query Execution sowie ICU Collation Support zur Verfügung.
  • Eine C++ Implementierung von Vulkan auf Direct3D 12 ist das Ziel des neuen Projektes Rostkatze von msiglreith. Dabei handelt es sich um einen Ableger des gfx-rs Projektes, einer Bindless Graphics API für Rust.
  • Das Framework für neuronale Netze Chainer, kann nun auch mit AWS Deep Learning AMIs genutzt werden, um die Arbeit mit sogenannten rekurrenten neuronalen Netzen (RNN) und die Verarbeitung natürlicher Sprache zu vereinfachen. AWS Deep Learning AMI unterstützt darüber hinaus auch PyTorch 0.3.1 und Apache MXNet 1.1.
  • Die WebFonts Working Group hat das WOFF File Format 2.0 als offizielle W3C Recommendation veröffentlicht.
  • Im Zuge der GA von Spring Boot 2.0 steht nun auch Spring Security OAuth Boot 2 Auto-config 2.0.0 zur Verfügung, um den Nutzer-Übergang zu Spring Security 5 zu erleichtern.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (rme)