Menü
Developer

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Spring, Cutelyst, GitLab sowie Amazon API Gateway und AWS Lambda.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Spring Framework 5.0.5 und 4.3.15 enthalten zahlreiche Bugfixes. Ersteres ist zudem darauf vorbereitet, auf Java 10 zu laufen und die Grundlage für das ebenfalls frische Spring Boot 2.0.1.
  • Das auf Qt aufsetzende Webframework Cutelyst bringt in Version 2.1 Korrekturen im Zusammenspiel mit Qt 5.11 und Clazy sowie für IPv6 und im WSGI-Plug-in.
  • Amazon API Gateway ermöglicht nun die Integration von AWS-Lambda-Funktionen von einem anderen AWS-Account. Außerdem lassen sich Ressource-Policies für die APIs im API Gateway festlegen.
  • Entwickler können nun für neue AWS-Lambda-Funktionen auch Node.js v8.10 verwenden. Dabei stehen async/await Pattern zur Verfügung, um Error- oder Return-Werte für die Ausführung der Funktion zu spezifizieren.
  • GitLab hat die Releases 10.6.3, 10.5.7 und 10.4.7 für die GitLab Community und Enterprise Edition veröffentlicht, die wohl einige wichtige Security-Fixes enthalten. Unter anderem hat die Software zuvor Kommentare zu vertraulichen Issues an Webhooks, Slack und Mattermost geschickt.
  • Die Postgres-Erweiterung Citus liegt nun in Version 7.3 vor. Developer, die Real-Time Analytics Dashboards oder Multi-Tenant-Applikationen bauen, sollen von breiterer SQL-Unterstützung, der Integration mit Tableau und dem Support für TopN profitieren.
  • Das erste Major Release des Logical Decoding Plugins wal2jason 1.0 steht offiziell zur Verfügung. Es arbeitet mit PostgreSQL ab Version 9.4 sowie allen von PostgreSQL unterstützten Plattformen.
  • Google hat die Modelle seiner neuronalen Netze für die visuelle Erkennung überarbeitet: MobileNewtV2 verspricht Entwicklern bessere Genauigkeit und höhere Geschwindigkeit, da weniger Operationen und Parameter benötigt werden.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail.

(Matthias Parbel, Rainald Menge-Sonnentag) / (rme)