Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Spring Boot, Qt, PyCharm Edu, RHEL und Bootstrap.

 –  0 Kommentare
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Die Versionen 2.0.1 und 1.5.11 von Spring Boot beinhalten zahlreiche Bugfixes und Aufräumarbeiten. Erstere bringt Updates zu den Dependencies. Beide Releases enthalten eine aktualisierte Variante des Spring Framework, das wichtige Security-Fixes mitbringt.
  • Die Apache Software Foundation hat Apache Oltu, eine OAuth-Implementierung in Java, auf den virtuellen Speicher gebracht. Apache Attic ist der Ort, an dem die Foundation Projekte, die von ihren Contributors nicht weiter gepflegt werden, nach einem definierten Prozess ablegt.
  • Devart hat dem Update seiner Zeiterfassungssoftware TMetric eine neue Desktop-App im Stil einer Web App spendiert. TMetric bietet darüber hinaus neue Optionen für Arbeitszeit- und Pauseneinträge sowie einen Kalender für mehr Übersicht.
  • Die nächste Hauptversion von Red Hat Enterprise Linux wird nicht mehr Python 2 enthalten und stattdessen auf Python 3 setzen.
  • Bootstrap 4.1 bietet neben zahlreichen Bugfixes, überarbeiteter Dokumentation und Build-Tool-Änderungen vor allem neue Optionen für die Formatierung von Text und Tabellen.
  • Mit Parasoft C/C++test liegt eine Entwicklungstestanwendung vor, die im Automotive-Umfeld nun leichter die Konformität mit MISRA und ISO 26262 sicherstellt. Sie umfasst Unit Testing, Codeabdeckung, Rückverfolgbarkeit und statische Codeanalyse.
  • Qt 5.9.5 ist mit rund 450 Neuerungen erschienen, darunter über 100 Bugfixes. Neue Funktionen sind seit dem letzten Release jedoch nicht hinzugekommen.
  • Die auf das Bildungswesen zugeschnittene kostenlose Version PyCharm Edu 2018.1 ist offiziell freigegeben. Neben Python werden erstmals auch Java und Kotlin innerhalb von IntelliJ IDEA und Android Studio unterstützt.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail.

(Matthias Parbel, Rainald Menge-Sonnentag) / (rme)