Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

heise Developer fasst jede Woche vernachlässigte, aber wichtige Nachrichten zusammen – dieses Mal u.a. mit Docker, Bootstrap und NGINX.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen
Von
  • Björn Bohn, Alexander Neumann, Matthias Parbel

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Woche:

  • Microsoft startet Public-Preview-Phase des Azure Service Fabric Mesh. Entwickler können damit containerisierte Applikationen deployen, ohne sich um die Konfiguration von VMs, Storage oder Netzwerk kümmern zu müssen.
  • Das Patch Release Bootstrap 4.1.3 behebt einige CCS-Fehler, sowie Probleme mit der Browserlist-Konfiguration. Außerdem sind die JavaScript-Plugins nun bereit für UMD.
  • In der neuesten Version NGINX 1.15.2 eröffnet der Webserver die Option SSL- und Nicht-SSL-Protokolle über den gleichen Port abzuwickeln.
  • Zwei Jubiläen gibt es diese Woche zu feiern: Das Unternehmen ThoughtWorks wird 25, und Kubernetes' Version 1.0 hat auch schon drei Jahre auf dem Buckel.
  • Apropos Jubiläum: Apache Cassandra ist mittlerweile zehn Jahre alt, was ZDNet in einem Artikel analysiert.
  • Version 9.0 von Apache NetBeans befindet sich auf der Zielgeraden. Diese Woche sind die neuesten Features dieses wohl bislang größten und ersten offiziellen Releases unter dem Dach der Apache Software Foundation abgesegnet worden.
  • Die GNU Compiler Collection liegt in Version GCC 8.2 vor. Sie bietet vor allem Fehlerbereinigungen, die unter anderem den Einsatz von -march=native auf Intel Skylake CPUs betreffen.
  • Kubernetes steht ab sofort in den Stable Release Channels für Docker Desktop zur Verfügung. Entwickler können die Containerorchestrierung damit offiziell alternativ zu Docker Swarm auf Windows- und macOS-Rechnern lokal nutzen.
  • Die erste Preview für die Programmiersprache Kotlin 1.3 liegt vor. In Version 1.3 sollen unter anderem Coroutines in einer stabilen Variante vorliegen.
  • Amazon Web Services hat mit dem Serverless Bot Framework einen Dienst vorgestellt, der das Erstellen von Chatbots in anderen Sprachen vereinfachen soll.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (map)