Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Unsere Übersicht der kleinen, aber interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem Django, CUDA und GitLab.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Tage:

  • Mit dem Erscheinen des ersten Release Candidate nähert sich die Veröffentlichung des Python-Webframeworks Django 3.0.
  • Microsoft ist der OpenADx Working Group bei der Eclipse Foundation beigetreten. Die Arbeitsgruppe widmet sich den Themen rund um das autonome Fahren.
  • Das Verifiable Credential Data Model 1.0 hat nun den Status einer Recommendation beim World Wide Web Consortium (W3C). Das Modell soll überprüfbare Informationen im Web standardisieren.
  • ExtraHop hat die Integration seines Security- und Netzwerk-Tools Reveal(x) mit der Packet-Mirroring-Funktion der Google Cloud Platform (GCP) angekündigt.
  • In einem Update der Erweiterung Excel Add-ins 2.1 hat Devart unter anderen Unterstützung für PostgreSQL 12 sowie für HubSpot-Web-Log-in ergänzt.
  • Nividias Toolkit CUDA 10.2 führt libcu++ als neue parallele Standard-C++-Bibliothek für GPUs ein. Version 10.2 soll außerdem das letzte CUDA-Release sein, dass sich unter macOS nutzen lässt.
  • Die Beta 7.9 der Open-Source-Engine V8 verspricht höhere Performance und verbessertes OSR Caching (On-stack Replacement). Die finale Version soll pünktlich zur Veröffentlichung von Chrome 79 Stable fertig sein.
  • GitLab erhöht die Belohnungen im Bug Bounty Program. Die Prämien für das Melden von Schwachstellen reichen nun von 1000 US-Dollar bis zu 20.000 US-Dollar für kritische Lücken der Stufen 9.0 bis 10.0.
  • Für Builds mit AWS CodeBuild stehen Entwicklern ab sofort die drei neuen Compute-Typen ARM, GPU und X-Large zur Verfügung.
  • Auf der Supercomputing Conference diese Woche hat Intel die Beta-Version des oneAPI Base Toolkit vorgestellt.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (Björn Bohn, Alexander Neumann, Matthias Parbel, Rainald Menge-Sonnentag) / (rme)