Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Unsere Übersicht der kleinen, aber interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem Istio, Python, ESLint, Ionic und den Summer of Code.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Tage:

  • Das Update Istio 1.4.5 bietet Fehlerbereinigungen, die das Service-Mesh wie auch das CNI-Plug-in robuster machen sollen. Die meisten Fixes beheben Probleme im Zusammenhang mit dem Neustart von Nodes.
  • Das Python-Entwicklerteam hat den zweiten Release Candidate von Python 3.8.2 vorgelegt. Sollten keine unerwarteten Probleme auftreten, wird das nächste Release am 24. Februar 2020 freigegeben – gemeinsam mit der vierten Alpha von Python 3.9.0.
  • Mit POCO 1.10.1 legen die Entwickler hinter dem Cross-Plattform-Projekt ein Update der C++-Librarys nach, das Fixes und Funktionen nachreicht, die es nicht mehr in das Release 1.10.0 geschafft haben.
  • Das Werkzeug zur statischen Codeanalyse für JavaScript ESLint 7.0 nähert sich der Fertigstellung. Es wird unter anderem die CLIEngine-Klasse durch die neue Klasse ESLint ersetzen.
  • Gurock hat ein GitHub-Repository für TestRail-Skripte geöffnet. Anwender können dort eigene Ergänzungen für die TestRail API, UI-Anpassungen, Defect-Plug-ins und Übersetzungen einbringen.
  • Ionic, das Unternehmen hinter dem gleichnamigen Framework zur Cross-Plattform-Entwicklung hat Investitionen in Höhe von sechs Millionen US-Dollar erhalten, mit denen die Gesamtfinanzierung nun 18 Millionen US-Dollar beträgt.
  • Google hat die Open-Source-Organisationen für den Summer of Code 2020 bekanntgegeben, zu denen unter anderem Arduino, Creative Commons, die Cloud Native Computing Foundation, GCC, PostgreSQL sowie Teams hinter Programmiersprachen wie Python, R, Ruby und Swift gehören. Am 16. März startet die Anmeldung für interessierte Entwickler.
  • Die Java-Implementierung der Programmiersprache Ruby JRuby ist in Version 9.2.10 erschienen. Große Änderungen gibt es nicht, aber eine Reihe von Fehlerbehebungen und Updates für Ruby Core, die Ruby-Standardbibliothek und den Java-Support.
  • Die Laufzeitumgebung Node.js bietet in Version 13.9.0 eine Reihe an kleineren Änderungen und Bugfixes.
  • Das Update 5.2.1 der Interpreter-Sprache GNU Octave behebt zahlreiche Fehler. Vergleichbar mit MatLab ist die freie Software vor allem auf numerische Berechnungen ausgelegt, bietet aber auch Funktionen zur Visualisierung.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail. (map)