Menü
Developer

Docker 0.11 ist erster Release Candidate für Docker 1.0

Zwar ist die Frage nach dem Termin noch nicht beantwortet, mit der neuen Version steht aber zumindest schon einmal eine Vorschau von dem bereit, was inhaltlich von Version 1.0 der Container-Verpackungstechnik zu erwarten ist.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Die Entwickler von Docker, einem Tool, mit dem Anwendungen samt ihrer Abhängigkeiten in Container gepackt werden können, in denen sie dann transportiert und ausgeführt werden können, haben Version 0.11 ihres Projekts veröffentlicht. Sie dient zudem als Release Candidate für das erste Major Release, das demzufolge wahrscheinlich nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen sollte.

Neben vielen Bugfixes bringt Docker 0.11 auch einige Neuerungen, beispielsweise unterstützt es nun auch SELinux und stellt einen Endpunkt zur Verfügung, der sich "anpingen" lässt, um zu prüfen, ob der Docker-Dämon noch läuft. Die Logs, die das Hintergrundprogramm für die Container erstellt, sind zudem mit Zeitstempeln versehen. Darüber hinaus haben die Entwickler SHA-512 ergänzt, womit nun auch bestimmte SSL-Zertifikate unterstützt sind.

Sollte es gewünscht sein, dass ein mit Docker erstellter Container direkt auf die Netzwerkschnittstelle des Host-Systems zugreift, lässt sich das nun über den Modus "Host Networking" realisieren. Miteinander verlinkte Container können sich nach dem Update auch über den Hostnamen erkennen, der alte Weg über die Umgebungsvariable ist allerdings nach wie vor eine Option.

Siehe dazu auch auf heise Developer:

(jul)