Menü
Developer

Docker Enterprise ist bereit für Windows Server 2019

Neben Swarm soll künftig auch alternativ Kubernetes für die Orchestrierung von Windows-Containern innerhalb des gleichen Clusters zur Verfügung stehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge
Docker Enterprise ist bereit für den Windows Server 2019

(Bild: Docker)

Die Container-Plattform Docker Enterprise unterstützt jetzt offiziell den Einsatz der wichtigsten Releases von Windows Server 2019. Die LTSC-Version (Long Term Servicing Channel) und auch das SAC-Release Server 1809 (Semi-Annual Channel) lassen sich sowohl einzeln wie auch in gemischten Clustern neben Linux-Knoten einsetzen. Das Docker Windows Server Application Migration Program soll Anwendern zudem einen sanften Weg eröffnen, ihre Applikationen von Windows Server 2008 auf die neue Plattform zu überführen.

Nachdem Microsoft den Support für Windows Server 2008 offiziell zu Beginn kommenden Jahres auslaufen lässt, bietet das Ende 2018 gestartete Migrationsprogramm die Chance, auch Legacy-Anwendungen und deren Abhängigkeiten ohne aufwändige Codeanpassungen zu containerisieren und auf den Server 2019 zu portieren. Nutzer von Docker Enterprise profitieren dabei außerdem von der exklusiven Unterstützung für Windows Global Managed Service Accounts (gMSAs). Die Accounts sind eine wichtige Voraussetzung, wenn es gilt, Anwendungen zu containerisieren, die externe Dienste über Integrated Windows Authentication nutzen.

Während für die Containerorchestrierung von Windows und gemischten Windows/Linux-Clustern bisher nur Swarm zur Verfügung stand, bietet Docker Enterprise 2.1 mittlerweile die freie Auswahl zwischen Swarm und Kubernetes innerhalb des gleichen Clusters. Die Orchestrierung von Windows-Containern mit Kubernetes ist derzeit bereits im Rahmen einer Betaphase möglich. In enger Zusammenarbeit mit der Community wollen Microsoft und Docker den Kubernetes-Support jedoch zügig ausbauen und auf das gleiche Niveau bringen, das Swarm bereits bietet. Anwender sollen künftig auch mit Kubernetes sämtliche Funktionen der Anwendungsverwaltung und der Sicherheitsaspekte von Docker Enterprise nutzen können.

Nähere Informationen zur Zusammenarbeit von Docker und Microsoft enthält die Ankündigung zum Windows-Server-2019-Support in Docker Enterprise. (map)