Menü
Developer

Docker Hub mit offiziellen Language Stacks ausgestattet

Nachdem im Sommer neben Docker Hub auch die ersten offiziellen Repositories vorgestellt wurden, gibt es davon nun elf neue, die auf die im Hub am häufigsten gesuchten Programmiersprachen abgestimmt sind.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Mit der Veröffentlichung von Docker 1.0 im Juni hat das Projekt auch die Docker Hub Registry vorgestellt, eine Sammelstelle für Docker-Images, die auch eine Reihe offizieller Repositories umfasst. Aus der Beobachtung der Suchanfragen auf dem Hub und Gesprächen mit dessen Nutzern hat das Docker-Team nun abgeleitet, dass viele Besucher der Seite an vorgefertigten Paketen für unterschiedliche Programmiersprachen interessiert sind. Dem Wunsch kommen sie mit den nun bereitstehenden offiziellen Sprach-Repositories für C/C++, Clojure, Go, Hy, Java, Node.js, Perl, PHP, Python, Rails und Ruby nach.

Die Sprachen repräsentieren die am meisten auf der Webseite gesuchten, wobei die zusammengestellten Stacks Entwicklern die Möglichkeit bieten sollen, nach dem Download einfach mit dem Programmieren beginnen zu können, ohne sich um Umgebungen, Scaffolding und Abhängigkeiten kümmern zu müssen. Viele der "Language Stacks" nehmen das buildpack-deps-Image als Grundlage, das eine Sammlung der häufigsten Build-Abhängigkeiten samt Entwickler-Header-Paketen enthält. Die meisten sind darüber hinaus mit der onbuild-Instruktion versehen, sodass bei Verwendung des Stacks als Base Image der Anwendungscode direkt dem neuen Image zugefügt wird.

Für jede Sprache gibt es unterschiedliche Versionspakete, sodass sich die wählen lässt, die dem vorliegenden Projekt entspricht. Jedes Sprach-Repository hat zudem ein Entsprechung auf GitHub, sodass sich dort Bugfixes oder Ideen für Ergänzungen eingeben lassen. Neue Mitglieder im Projekt "Official Repos" sind in Form von Amazon Web Services und den Teams der Sprachen Perl und Hy (ein Lisp-Dialekt für Python) dazugekommen. Organisationen und Projekte, die ebenfalls teilnehmen wollen, können sich ab sofort in Guidelines über die notwendigen Schritte informieren. (jul)