Menü
Developer

Drei neue Widgets für jQuery UI

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Drei neue Widgets werden als wichtigste neue Features in der Version 1.9.0 der JavaScript-Bibliothek jQuery UI herausgestellt. Das Menu-Widget war schon Bestandteil von jQuery UI 1.8, darin aber mit dem Autocomplete-Widget gebündelt. Nun haben es die Entwickler der jQuery-Erweiterung zur Gestaltung von Benutzeroberflächen davon entkoppelt; es soll zum zentralen Widget für eingerückte und Pop-up-Menüs werden sowie als Basis für komplexere Widgets dienen.

Das Widget Spinner verarbeitet numerische Eingaben. Mit ihm lässt sich ein Zahlenwert direkt eingeben beziehungsweise über die Maus oder die Richtungstasten der Tastatur verändern. Mit dem Tooltip-Widget können Entwickler Elementen einer Webseite Informationen hinzufügen, die sich per Mouseover-Animation anzeigen lassen.

Darüber hinaus wurden die APIs für die Widgets Accordion, Tabs und Position überarbeitet, wodurch sie sich konsistenter mit den übrigen verhalten sollen. Welche Funktionen in den APIs in der nächsten Version 1.10 entfernt werden, darüber gibt der sogenannte Upgrade Guide Aufschluss. Auch sind die Entwickler nach eigenen Angaben noch lange nicht am Ende der Aufräumarbeiten, beispielsweise müsste noch an der Barrierefreiheit gearbeitet werden.

Vollständige Auskunft über die Änderungen gibt das Changelog, das auch zu über 500 Bugfixes Stellung bezieht. jQuery UI 1.9 können Webentwickler als sogenannte Development Bundle und Themes Package (beides Zip-Dateien) über die Content Delivery Networks (CDN) von Google oder Microsoft beziehungsweise über spezielle Download Builder beziehen. Den unter der MIT-oder GPL-Lizenz stehenden Sourcecode finden sie außerdem im GitHub-Repository des Projekts. (ane)