Menü
Developer

ECMAScript 6 kommt später

Das für die Standardisierung der ECMAScript-Spezifikation zuständige technische Komitee hat das Datum der formalen Freigabe der kommenden Version 6 auf Mitte 2015 verschoben, um mehr Zeit für Tests und Ähnliches zu haben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 23 Beiträge

Allen Wirfs-Brock, bei Mozilla angestellter Project Editor des Sprachstandards ECMAScript, hat über den Entschluss des für die Standardisierung zuständigen Komitees (TC39) informiert, für ECMAScript 6 mehr Zeit für das Beheben von Fehlern, Überprüfen der Spezifikationen und Testentwicklungen bereit stellen zu wollen. Ursprünglich war die formale Freigabe für Dezember 2014 geplant, nun soll der Publikationsprozess im März 2015 beginnen und mit der Freigabe im Juni abgeschlossen werden. Das Feature-Set bleibt in der verlängerten Validierungsphase "eingefroren", und auch die Arbeiten an ECMAScript 7 laufen nach dem bestehenden Plan weiter.

ECMAScript ist eine von Ecma International standardisierte Skriptsprache, deren bekannteste Implementierung JavaScript ist. In Version 6 sollen unter anderem Iteratoren, echte Mengen in Form von Sets und assoziative Arrays (Maps) den Weg in die Sprache finden. Viele Browserhersteller setzen bereits Features von ECMAScript 6 um, und auch Frameworks wie AngularJS nutzen die kommende Standardversion als Grundlage. (jul)