Menü
Developer

Eclipse Foundation startet Initiative für standortbezogene Dienste

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Eclipse Foundation hat mit LocationTech eine weitere Arbeitsgruppe gegründet. Dahinter verbirgt sich ein Zusammenschluss von Oracle, IBM, OpenGEO und Actuate, die eine IT-Infrastruktur und ein Governance-Modell erarbeiten wollen, umd standortbezogene Dienste, sogenannte Location-based Services (LBS), zu entwickeln.

Neuland beschreitet die Eclipse Foundation mit solch einer branchenspezifischen Initiative nicht. Es gibt zum Beispiel die Automotive Industry Working Group, des Weiteren PolarSys, das Open-Source-Werkzeuge entlang des Software-Lebenszyklus von sicherheitskritischen und Embedded-Systemen bereitstellt, und das M2M-Projekt Paho, das ebenfalls im Rahmen einer Industry Working Group entwickelt wird. (ane)