Menü
Developer

Eclipse Web Tools Platform 3.6 freigegeben

Auch die Entwicklerwerkzeuge für Webanwendungen waren Teil des Eclipse Release Train und bringen in Version 3.6 unter anderem Hilfestellungen, um Webdienste für Tomcat-8-Server zu erstellen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Mit der Veröffentlichung von Eclipse Luna haben auch viele Unterprojekte der Eclipse Foundation neue Versionen ihrer Angebote der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zu diesen zählt auch Web Tools Platform, die nun in Version 3.6 zur Verfügung steht und Neuerungen bei den Server-, Codeeditor-, Webdienst-, Java-EE- und EJB-Tools umfasst.

Die auf den Server ausgerichteten Werkzeuge lassen sich nun zum Erstellen von Tomcat-8-Laufzeitumgebungen und -Servern nutzen und auch die Webdienst-Tools bieten Optionen zum Generieren entsprechender Webdienste. Möchten Nutzer hingegen Wizards einsetzen, um Servlets oder Filter in Java EE 7 zu erstellen, lässt sich nun per Checkbox auch Unterstützung für asynchrone Operationen anlegen – selbiges gilt für den EJB 3.x Session Bean Wizard. Außerdem stehen die neuen Listener javax.servlet.http.HttpSessionIdListener und javax.servlet.AsynListener (Java EE) sowie die Option "Non-persistent" im EJB Timer Callback Wizard zur Verfügung.

Bewegt man im CSS-Editor nach dem Update die Maus über einen Farbwert, zeigt das Programm eine Vorschau der Farbe an, die sich dann gegebenenfalls über einen zusätzlichen Dialog ändern lässt. Validierungsfilter für HTML-Dateien lassen sich unter Window | Preferences | Web | HTML Files | Validation derart anpassen, dass bestimmte Attribute oder deren Parameter ignoriert werden. (jul)