Menü
Developer

EclipseLink 2.5 stellt Referenzimplementierung für JPA 2.1

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Das Team hinter der Entwicklung des quelloffenen Persistenz- und ORM-Framework EclipseLink hat eine neue Version veröffentlicht. Mit EclipseLink 2.5.0 steht nun eine Referenzimplementierung der Java Persistence API 2.1 (JPA 2.1, JSR 338) zur Verfügung.

Unter den Neuerungen finden sich unter anderem CriteriaUpdate/CriteriaDelete-Klassen, wodurch das Framework bulkupdate/delete-Anfragen unterstützt, und eine Ergänzung der JPQL-Syntax zum Aufrufen generischer SQL-Funktionen. Außer den Änderungen, die sich aus der neuen JPA-Version ergaben, haben die Entwickler in EclipseLink die MOXy-Klasse JSONWithPadding und MOXy Named Object Graphs eingeführt. Letztere sollen dabei helfen, vergleichsweise einfach Teilsichten eines Modells zu erzeugen. Darüber hinaus besteht nun die Möglichkeit, durch eine Sonatype-OSS-Nexus-Instanz auf Maven Central zu publizieren.

Nähere Informationen und bereits bekannte Probleme lassen sich in der Ankündigung nachlesen. EclipseLink 2.5 ist auf der Website der Eclipse Foundation und in der Maven Central zu finden. (jul)