Menü
Developer

Ein COBOL-Plug-in für Node.js

Dinosaurier trifft Moderne: Ein rumänischer Entwickler hat sich die Mühe oder auch den Spaß gemacht, eine für die beiden Programmierplattformen COBOL und Node.js verbindende Software zu basteln.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge
Dinosaurier

Für den Produktiveinsatz bereits geeignet scheint das jüngst auf der Hosting-Plattform GitHub bereitgestellte Projekt node-cobol zu sein. Dabei handelt es sich um eine Software des rumänischen Entwicklers Bizău Ionică, mit der COBOL-Code im Zusammenspiel mit Node.js nutzbar sein soll.

Das Anfang der 60er-Jahre entstandene COBOL gilt mit Fortran als älteste noch verbreitete Programmiersprache; Node.js hingegen ist ein modernes serverseitiges JavaScript-Framework, das mit einigen anderen Techniken wie jQuery und AngularJS in den vergangenen Jahren zu einem Boom der von vielen lange verpönten Skriptsprache JavaScript geführt hat.

Ionicăs COBOL-Node.js-Bridge kann auch im Kontext kommerzieller Anwendungen genutzt werden. Allerdings wünscht der Autor, vorher gefragt zu werden. Um das Projekt nutzen zu können, wird GNUCobol vorausgesetzt, eine freie Implementierung der Programmiersprache. Danach soll sich der COBOL-Code in JavaScript einbetten lassen. Auf der GitHub-Seite befindet sich dafür ein Beispiel. Fraglich bleibt natürlich, ob es tatsächlich Bedarf an der Software gibt, Nostalgiker dürften zumindest gerne einen Moment Zeit damit verlieren. (ane)