Delphi und C++ Builder als Community Edition Update

Die neuen Angebote der traditionsreichen IDEs ersetzen die bisherige Starter Edition. Sie sind aber nur eingeschränkt zur kommerziellen Nutzung einsetzbar.

 –  8 Kommentare
Embarcadero konfektioniert Delphi und C ++ Builder als neue kostenlose Community Edition

Das Softwareunternehmen Embarcadero hat eine neue Community Edition von Delphi und C++ Builder, seiner Entwicklungsumgebungen für Windows, macOS, Android und iOS, veröffentlicht. Sie ersetzt die bisherige Starter Edition. Delphi und C++ Builder sind schon lange am Markt erhältliche Werkzeuge, die mehrfach den Besitzer gewechselt haben – traditionell für die Entwicklung von Windows-Anwendungen. Für die Cross-Plattform-Entwicklung sind die beiden Tools ebenfalls schon geraume Zeit positioniert.

Die Tools lassen sich nun zur nichtkommerziellen Nutzung oder für kommerzielle Zwecke (für bis zu fünf Entwickler) einsetzen, wenn der Umsatz weniger als 5000 US-Dollar (~ 4300 Euro) pro Jahr beträgt. Dazu zählen nicht nur Einnahmen, die durch die Arbeit mit den Community-Editionen erzielt, sondern auch Dienstleistungen, bei denen diese gar nicht eingesetzt wurden. Dadurch ist das Angebot wohl vorrangig für Start-ups gedacht.

Ansonsten ähneln die Community-Ausgaben weitgehend den Professional-Editionen der beiden Werkzeuge. Allerdings lassen sich Delphi und C++ Builder in der Community Edition nicht auf demselben PC installieren. Dazu benötigt man Embarcaderos großes Paket RAD Studio, das es nicht als Community Edition gibt.

[Update v. 19.07, 13:31: Eine frühere Version der News legte nahe, dass in der Community und der Professional Edition keine Datenbanktreiber für lokale oder eingebettete Datenbanken vorhanden seien. Diese fänden sich allein in der Architect oder Enterprise Edition. Ein Leser wies uns darauf hin, dass lediglich für den Zugriff auf Datenbanken auf anderen Computern (Remote Data Access) die Enterprise-Edition erforderlich, aber mit Datenbank-Komponenten von Drittherstellern diese Beschränkung zu umgehen sei (z.B. der quelloffenen ZEOS-Library).] (ane)