Menü

Embedded-Entwicklung: VxWorks öffnet sich für Python und Rust

Die neue Version von Wind Rivers Echtzeitbetriebssystem möchte attraktiver für Softwareentwickler auch jenseits von C/C++ werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

(Bild: Shutterstock)

Von

Wind River hat beim jüngsten Release von VxWorks vor allem die Softwareentwickler im Fokus. Das Echtzeitbetriebssystem (Real-time Operating System, RTOS) bietet eine LLVM-basierte Infrastruktur und erweitert die Anbindung an Programmiersprachen. Außerdem bringt es quelloffene Board Support Packages mit, die vor allem auf das Prototyping mit Kleincomputern wie Rasperry Pi zielen.

Das Architketurdiagramm von VxWorks listet neben C11 und C++17 die Programmiersprachen Rust und Python auf.

(Bild: Wind River)

C++ ist in der Embedded-Entwicklung nach wie vor weit verbreitet. Das jüngste VxWorks-Release ist laut WindRiver das erste RTOS, das C++17 unterstützt, den derzeit jüngsten Sprachstandard – C++20 ist zwar Feature Complete, hat aber noch nicht den endgültigen Segen des Standardisierungskomitees. Für die C-Entwicklung auf VxWorks gibt weiterhin der C11-Sprachstandard die Linie vor.

Als Ergänzung können C++-Entwickler für ihre Embedded-Anwendungen die C++-Library-Sammlung Boost in der ebenfalls aktuellen Version 1.71 nutzen. Laut Wind River umfasst die Unterstützung mit 147 von 159 alle für das Echtzeitbetriebssystem praxistauglich verwendbaren Bibliotheken. Bei der Infrastruktur setzt VxWorks auf die Compiler-Architektur LLVM und bietet so eine breitere Anbindung an Entwicklungswerkzeuge und Frameworks.

Neben C und C++ trägt WindRiver mit zwei Ergänzungen bei den Programmiersprachen den allgemeinen Trends Rechnung. Ein Blogbeitrag zitiert die jüngste Entwicklerumfrage von Stack Overflow, bei der Rust und Python das Rennen um die beliebteste Programmiersprache gewonnen haben. Rust ist ohnehin ein passender Kandidat, da es hardwarenahe Programmierung erlaubt, dabei aber anders als C++ besonders auf sichere Speicherverwaltung Wert legt.

Python ist im Embedded-Umfeld vor allem im Maker-Bereich mit dem Raspberry Pi verbreitet. Passend dazu erweitert Wind River das Portfolio der Board Support Packages (BSP) um Open-Source-Pakete unter anderem für den Raspi und den TI Sitara AM65x.

Weitere Details zum jüngsten VxWorks-Release lassen sich der Pressemitteilung von Wind River entnehmen.

(rme)