Menü
Developer

End of Life für Ruby 1.8.7

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Ruby-Entwickler, die bei ihren Anwendungen noch nicht Ruby 1.9.x oder Ruby 2.0 einsetzen, sollten spätestens jetzt darüber nachdenken, auf diese neueren Sprachversionen zu aktualisieren. Denn Ruby 1.8.7 hat nun sein offizielles Lebensende erreicht. Das sogenannte "end of life" ist schon seit Oktober 2011 angekündigt, und im Juni 2012 war dieses ältere Ruby in den Status gewechselt, bei dem nur noch Sicherheitslücken gefixt werden.

Ruby 1.8 war im August 2003 freigegeben worden, zu einer Zeit, als das für die Verbreitung von Ruby ungemein wichtige Webframework Ruby on Rails noch nicht am Markt aufgetaucht war. Die Sprachversion ist in C geschrieben und verwendet einen sogenannten Single-Pass-Interpreter. Jüngere Sprachversionen werden hingegen mit dem Bytecode-Interpreter YARV ausgeliefert. Das im Juni 2008 erschienene Ruby 1.8.7 basiert dann auf Ruby und enthält auch etliche Features, die vom erstmals 2007 veröffentlichten Ruby 1.9 übernommen wurden.

Ruby 1.9.3 ist die älteste noch unterstützte Version der Skriptsprache, die neueste – Ruby 2.0 – ist im Februar zum 20. Geburtstag der Sprache erschienen.

Siehe dazu auch:

(ane)