Enterprise-Java: Erstes EE4J-Projekt landet auf GitHub

Mit JSON-P ist das erste von neun Teilprojekten des Java-EE-Nachfolgers auf GitHub erschienen. Es soll das sichtbare Ergebnis als Spitze des Eisbergs der gemeinsamen Bestrebungen von Oracle und Eclipse darstellen.

 –  64 Kommentare
Enterprise-Java: Erstes EE4J-Projekt landet auf GitHub
Anzeige

Mike Milinkovich, Geschäftsführer der Eclipse Foundation, hat die Veröffentlichung des ersten Teilprojekts von EE4J verkündet. Konkret ist jetzt JSR 374: Java API for JSON Processing (JSON-P) auf GitHub verfügbar. Dabei handelt es sich um eine Java-API zum Verarbeiten von JSON-Dokumenten, mit der sich die Inhalte als Streams verarbeiten lassen.

Das von Dmitry Kornilov angelegte Repository enthält neben der API auch die Referenzimplementierung. JSON-P ist das erste von neun Teilprojekten, die die Grundlage des Java-EE-Nachfolgers EE4J bilden. Im November hatte Milinkovich die Vorschläge der Eclipse Foundation veröffentlicht. Seitdem habe man gemeinsam mit Oracle hart an der Umstellung des Projekts gearbeitet. So sei die sichtbare Veröffentlichung lediglich die Spitze des Eisbergs der gemeinsamen Bemühungen.

Anzeige

Unter anderem habe Oracle den Besitz zahlreicher Namen wichtiger Projekte wie Glassfish an die Eclipse Foundation übertragen, damit diese sie für die Community schützen kann. Außerdem hat das Oracle-Team die Header-Dateien für die EPL-Lizenz (Eclipse Public License) angepasst. Die Eclipse Management Organization (EMO) hat unter anderem die Projektvorschläge begutachtet. Der für geistiges Eigentum verantwortliche Teil der EMO hat derweil den Code überprüft, um keine Lizenzen zu verletzen.

Nachdem für die Veröffentlichung von JSON-P nun ein Großteil der organisatorischen Arbeit erledigt sei, hofft das Team, dass es die restlichen acht Projekte noch im Lauf des Monats veröffentlichen kann. Außerdem seien für die Migration von Java EE zu EE4J bereits weitere Projekte im Gespräch.

Weitere Details lassen sich dem Blogbeitrag von Milinkovich entnehmen. Auf GitHub existieren im Eclipse-EE4J-Verzeichnis neben JSON-P bereits Repositories für weitere Teilprojekte, die bisher aber lediglich jeweils eine Lizenzdatei enthalten. (rme)

Anzeige