Menü
Developer

Enterprise-Java mit TomEE 1.0

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Apache Software Foundation hat die Verfügbarkeit der Version 1.0 von TomEE (ausgesprochen: "Tommy") bekannt gegeben. Die erstmals im Oktober 2011 angekündigte Variante des verbreiteten Java-Servlet-Containers Tomcat ergänzt diesen um Funktionen der Web-Profile-Ausgabe der Java Enterprise Edition (Java EE). Diese Zertifikation versammelt nur die Techniken, die in einer typischen Java-Webanwendung zum Einsatz kommen.

Die Java-EE-Version basiert auf Tomcat 7.0.27 und vereint darüber hinaus Teile anderer Apache-Techniken wie OpenWebBeans, OpenJPA, Geronimo, OpenJPA und MyFaces. TomEE soll außerdem keine zusätzlichen Speicheranforderungen benötigen und mit den meisten den gewöhnlichen Tomcat nutzenden Applikationen kompatibel sein. Laut den Entwicklern verfügt die Version 1.0 bei gehosteten Applikationen ein bis zu 300 Prozent besseres Startverhalten als frühere Versionen des TomEE-Servers.

TomEE steht unter der Apache-Lizenz Version 2 und wird im Rahmen des OpenEJB-Projekts entwickelt. Mit TomEE will die ASF eine vergleichsweise leichtgewichtige, Cloud-taugliche Umgebung zur Entwicklung von Unternehmensanwendungen mit Java bereitstellen. Damit konkurriert der Server etwa mit GlassFish, JBoss und Geronimo. (ane)