Menü
Developer

Entwicklungsumgebung Eclipse Oxygen.3: Leistungsverbesserungen bei Java und PHP

Update Nummer drei der freien Entwicklungsumgebung Eclipse Oxygen bringt kleinere Verbesserungen und Fehlerbereinigungen, bevor im Juni die nächste Hauptversion erscheint. Java- und PHP-Entwickler können sich über Leistungsverbesserungen freuen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge
Entwicklungsumgebung Eclipse Oxygen.3: Leistungsverbesserungen bei Java und PHP

Eclipse Oxygen.3 ist die letzte vierteljährliche Aktualisierung vor Photon, dem nächsten Hauptrelease der Entwicklungsumgebung im Juni. Auch wenn das Hauptaugenmerk der Eclipse-Entwickler bereits auf Photon liegt, gibt es Änderungen, die ein Update auf Oxygen.3 lohnen.

Der inkrementelle Java-Compiler, ein Alleinstellungsmerkmal von Eclipse, wurde bezüglich parametrisierter Typen (in Java Generics genannt) optimiert. Geschwindigkeitsverbesserungen gibt es auch bei großen Projekten mit vielen Paketen mit langen Namen. Bei den mit Java 9 eingeführten Modulen funktionieren nun JUnit-Tests, auch wenn sie sich im selben Projekt wie der zu testende Code befinden. Für Java 10, das erst am gestrigen Dienstag veröffentlicht wurde, wird es in drei Wochen, wohl am 11. April, eigens die Version Oxygen.3a geben. Eine Vorabversion der Unterstützung für Java 10 lässt sich aber bereits über den Eclipse Marketplace installieren.

Die wichtigsten Überarbeitungen bei Eclipse Oxygen.3 in etwas mehr als fünf Minuten

Bei der Integration des Build-Tools Gradle wurden Fehler bezüglich Java 9 behoben und der Editor für Gradle-Build-Dateien um Syntax-Highlighting aufgewertet. Außerdem können Änderungen in Build-Dateien automatisch erkannt werden, was aber standardmäßig ausgeschaltet ist.

Die Eclipse-Oxygen.3-Entwicklungsumgebung für PHP-Programmierer unterstützt PHP 7.2 und PHPUnit 7. Es lässt sich nun allgemein oder für jedes Projekt separat einstellen, ob bestimmte Probleme als Fehler, als Warnungen, nur als Infos oder gar nicht angezeigt werden sollen. Geschwindigkeitsverbesserungen gibt es bei der Autovervollständigung, insbesondere bei großen Dateien werden die Vorschläge zur Vervollständigung spürbar schneller angezeigt.

Pakete für verschiedene Entwickler stehen ab sofort zum Herunterladen bereit. Ältere Versionen von Oxygen lassen sich durch die eingebaute Update-Funktion aktualisieren. Mehr und größere Änderungen werden für Eclipse Photon am 27. Juni erwartet. Danach ist geplant, den jährlichen Release und die vierteljährlichen Update-Releases durch gleichwertige vierteljährliche Releases zu ersetzen, um die Entwicklung kontinuierlicher mit Verbesserungen zu versorgen. (Holger Voormann) / (ane)